26.08.13 14:07 Uhr
 1.322
 

SPD: Angriffe auf AfD "Inakzeptabel und widerlich"

Johannes Kahrs von der SPD äußerte sich bestürzt über die Angriffe auf die Mitglieder der Partei "Alternative für Deutschland" (AfD).

"Die AfD hat eine gute Chance, deutlich über fünf Prozent der Stimmen zu erzielen. Jeder Versuch, einzelne Vertreter dieser Partei anzugreifen, ihre Plakate zu zerstören und ihren Wahlkampf zu verhindern, ist undemokratisch", so meinte Kahrs in einem Interview mit dem "Handelsblatt Online".

Der AfD-Chef Bernd Lucke war am Samstag auf einer Wahlveranstaltung in Bremen attackiert worden (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Angriff, Interview, AfD, Alternative für Deutschland
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2013 14:21 Uhr von quade34
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Ist ja komisch, dass ein Genosse mal die Stadtterroristen verurteilt. Ob das der Partei gefällt? Bisher hörte man nichts dergleichen.
Kommentar ansehen
26.08.2013 14:26 Uhr von heinzinger
 
+28 | -10
 
ANZEIGEN
"Die Polizei nahm drei Angreifer im Alter von 22, 25 und 27 Jahren fest. Ihnen wird schwerer Landfriedensbruch vorgeworfen. Fahnder gingen von einem linksautonomen Umfeld aus. Einer der Festgenommenen ist einschlägig bekannt."

Man, müssen die linken Schiss vor einer solch kleinen Partei wie der AfD haben...
Kommentar ansehen
26.08.2013 14:26 Uhr von PeterLustig2009
 
+24 | -9
 
ANZEIGEN
@quade
Man darf davon ausgehen dass es jeden Demokraten ein Dorn im Auge ist wenn soetwas passiert.

Viel erschreckender finde ich dass die Linken Plakate der AfD entfernen dürfen ohne dafür belangt zu werden
Kommentar ansehen
26.08.2013 14:49 Uhr von mat123
 
+37 | -5
 
ANZEIGEN
Hauptsache die Grünen werden uns nie wieder regieren.
Diese Melonenpartei (aussen =GRÜN innen=ROT) ist in meinen Augen gefährlicher als es die Rechten je wahren.
Der Oko-Populismus dieser Partei ist sowas von lächerlich und der Verbotswahn, undemokratisch.
Es wird Zeit, dass die Grünen sich wieder auf Umweltschutz im wirklichen Sinne besinnen. Z.B. gegen Umweltverschmutzung und Abholzung der Wälder. Aber damit kann man keine Kohle verdienen/abzocken.
Kommentar ansehen
26.08.2013 14:53 Uhr von quade34
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Demokratische Menschen zerstören kein fremdes Eigentum, auch wenn es ihnen noch so sehr gegen den Strich geht. Die Stadtterroristen sind keine Demokraten und wollen es wohl auch nicht sein.
Kommentar ansehen
26.08.2013 15:14 Uhr von GulfWars
 
+29 | -6
 
ANZEIGEN
linksautonome....

wären es rechte gewesen, wäre der aufschrei gigantisch. aber so wird nicht viel passieren. viele denken immer noch
rechtsextrem = schlecht
linksextrem = gut

dabei sieht es so aus
rechtsextrem = schlecht
linksextrem = schlecht

aber das bekommen diese vermummten köppe mit ihren farbanschlägen nicht in den kopf. am besten alle einfangen und strafrechtlich verurteilen.
Kommentar ansehen
26.08.2013 15:27 Uhr von GulfWars
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
@so..isses: Meinungsfreiheit muss gegeben sein!
Kommentar ansehen
26.08.2013 15:29 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall wird deshalb über die AfD gesprochen.
Kommentar ansehen
26.08.2013 15:55 Uhr von Thimphu2003
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
2 Tage, bevor Angela Merkel in Seligenstadt aufgetreten ist und den Wahlkampf eröffnete (für sich), wurden in einer Nacht sämtliche SPD-Wahlplakate im Stadtgebiet Seligenstadt von Unbekannten entfernt.
Einen Tag später, also genau vor Merkels Eintreffen hingen an vielen Masten dann CDU-Plakate... !

Die SPD Seligenstadt hat Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei gestellt.

Und sie hatten in der Kürze der Zeit keine Möglichkeit mehr, Ersatzplakate zu hängen, da nicht so schnell beschaffbar.

CDU-Bouffier sagte auf der Kundgebung anschließend im Beisein der vielen Zuschauer und Merkel süffisant lächelnd:
Die SPD stehe nicht zu ihrem Kanzlerkandidaten. Beweis: "sie trauen sich ja nicht einmal, Wahlplakate von Steinbrück aufzuhängen."
Und Merkel klatschte Beifall.

Ich denke, mehr muß man zu diesem Typ von Politiker nicht sagen. Und zum moralischen Zustand der CDU.
Bouffier ist ein moralisch erbärmlicher Mensch.

In Frankfurt wurden sogar 70 Plakate der SPD heruntergerissen. Keines der CDU.
Auch hier hat die SPD Anzeige erstattet, soweit ich weiß.

Hat sich die CDU davon distanziert? Nein.
Sie ziehen mit süffisanten Lügengeschichten über diese Vorgehen her und nutzen das für ihren Vorteil. Pfui!

[ nachträglich editiert von Thimphu2003 ]
Kommentar ansehen
26.08.2013 16:50 Uhr von Falap6
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@gulfwars
"linksautonome....

wären es rechte gewesen, wäre der aufschrei gigantisch. aber so wird nicht viel passieren. "

Zumindest hier im "Forum" ist das Gegenteil der Fall.
Kommentar ansehen
26.08.2013 17:20 Uhr von subcrew
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Es liegt an Euch Jungen, Verantwortung zu übernehmen. Dazu gehört auch politisches Engagement.

Wohin die Reise mit dem herrschenden Linksfaschismus gehen wird, weiss mittlerweile jeder.

Selbst eine CDU/CSU lässt sich mittlerweile oftmals schon im vorauseilenden Gehorsam vor linke Karren spannen, was man sehr gut an der plötzlichen Merkel´schen Kehrtwende bzgl. der Abschaltung von Kernkraftwerken sehen konnte. Nach Fukushima wusste sie ganz genau, dass jetzt wieder das linke Betroffenheitsgeplärre losgehen wird, daher hat sie, aus Machtversessenheit, eben mal eine Kehrtwendung hingelegt. Es fehlt heutzutage einer wie Strauss in diesem ganzen Affenstall. Einer der mit der Faust auf den Tisch haut und den Schlendrian austreibt.

Ein Strauss kommt wohl nicht mehr, dafür aber die moderne Variante, eben Professor Lucke.
Ihr hockt doch soviel am Rechner, alles ist nur einen Mausklick entfernt. Auf You Tube und Co. kann man sämtliche Talkrunden und Interviews nachschauen. Information war noch nie so einfach und günstig zu erhalten wie heute.

Überlasst doch nicht diesem total vernebelten linken Sandalenhaufen Eure Zukunft. Man kann mittlerweile auch online wählen. Was soll man denn mit einer AfD schon gross falsch machen können? Deutschland hat über 2 Billionen Schulden und es soll noch munter weiter gehen. Lucke will zumindest die Notbremse ziehen.

Deutschland hat ein massives Finanzproblem und nicht die Politik wird die Dinge richten - am Ende wird es die Wirtschaft sein.
Die grossen Firmen haben Deutschland schon mehrheitlich dewn Rücken gekehrt. Made in Germany ist kein Prädikat mehr, sondern mehr eine Belastung. Die EU will dies übrigens demnächst anschaffen.

Derzeit wird Deutschlands Geld mit vollen Händen rausgeworfen, sämtliche Errungenschaften verfrühstückt.
Ein Trittin hockt sich offen und frech an den Tisch der Bilderberger. Als Umweltminister liess er sich im Audi A8 (Quattro, 310 PS) durch Berlin kutschen.
Ihr sollt aber Eure Sparbücher erstmal aufbrauchen, wenn Ihr arbeitslos werdet.
Richter entscheiden bei Steuerangelegenheiten härter als bei Mord, Totschlag und Vergewaltigung. In England wurde einem jungen Vater von fanatischen Moslems auf offener Strasse der Kopf abgeschlagen. Hier im Land starben in den letzten 2 Jahren ebenfalls zahlreiche junge Menschen dadurch und als Reaktion berief man "runde Tische gegen rechts".
Seit Jahren strömen Menschen ins Land, von denen man genau weiss, dass sie niemals am modernen Arbeitsmarkt teilnehmen können und werden.

Was müsst Ihr noch wissen?

[ nachträglich editiert von subcrew ]
Kommentar ansehen
27.08.2013 08:58 Uhr von BeatDaddy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
yep, heinzinger, das müssen sie!

Die bisherigen Ausbrüche aus dem 4-Parteien- Moloch sind ja wohl ausnahmslos alle für die Füße. Ob die SED-Nachfolger, die NPD oder die Netzaktivisten, keiner von denen hat genug Substanz, um nicht nur in der Opposition herum zu quaken...und so schnell, wie man drin ist, ist man auch wieder draußen...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?