26.08.13 11:31 Uhr
 467
 

Nach Angriff durch Vermummte: AfD-Chef fordert hartes Vorgehen gegen Linksextreme

Der Vorsitzende der eurokritischen Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, wurde am Wochenende bei einer Wahlkampfveranstaltung von Vermummten attackiert (ShortNews berichtete).

Der Politiker fordert nach dem Pfefferspray-Angriff deshalb ein hartes Durchgreifen gegen Linksextreme.

Nun sei es "an der Zeit, die Geduld mit linksextremen Gruppierungen aufzugeben und offensiver mit kriminellen Strukturen umzugehen", so Lucke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, Angriff, Alternative für Deutschland, Vorgehen
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2013 11:44 Uhr von Granatstern
 
+14 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.08.2013 11:53 Uhr von Sunwheel
 
+20 | -13
 
ANZEIGEN
"Aufstacheln und Hetzerei" von der AfD ?
Habe ich irgendetwas verpasst ? Erläutere das mal bitte.
Kommentar ansehen
26.08.2013 11:57 Uhr von HateDept
 
+8 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.08.2013 12:12 Uhr von DeaconBlue
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Ich finds gut, Gewalt gehört schwer bestraft!!
Kommentar ansehen
26.08.2013 12:33 Uhr von Sirigis
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Völlig egal wie man Parteien wie der AfD, den Piraten, den Linken, Pro ???, oder der NPD, gegenübersteht, ist es absolut zu verurteilen, dass vermummte Schlägertrupps auf deren Mitglieder losgehen. Und ja es wurde auch Pfeffer-Spray verwendet. Wenn man die Linie einer Partei nicht teilt, wählt man eben eine andere Partei. Aber deren Anhänger physisch anzugreifen, hat nichts mehr mit Demokratie zu tun, sondern ist bereits offener Terror.

[ nachträglich editiert von Sirigis ]
Kommentar ansehen
26.08.2013 12:55 Uhr von HateDept
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@Sirigis

Selbstverständlich ist Gewalt gegen Andersdenkende zu verurteilen! Aber war das denn auch tatsächlich so?

Wenn´s tatsächlich politisch Motivierte waren, war das, was im Video zu sehen ist, höchstens eine Pöbelei und Störung - auch nicht in Ordnung. Aber die Übertreibung um diese kleine Geschichte hat wohl mit dem Wahltermin zu tun.

"Und ja es wurde auch Pfeffer-Spray verwendet."
Woher weißt Du das?

Warum ist denn im Video zu sehen und zu hören, dass Lucke sagt "es ist nichts passiert"? Ein Angriff mit Pfefferspray ist weit weg von "nichts passiert" und natürlich auch weit weg von "Pöbelei".
Kommentar ansehen
26.08.2013 14:07 Uhr von Sirigis
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@HateDept: Quelle Focus v. 25.08.2013 - Acht Vermummte attackieren AfD-Parteichef Bernd Lucke.

"Die Angreifer seien mit Reizgas, Pfefferspray und mindestens einem Messer bewaffnet gewesen. Beim Handgemenge auf der Bühne und bei der anschließenden Verfolgungsjagd wurden den Angaben zufolge 15 Personen durch Reizgas, ein AfD-Mitglied zudem durch einen Messerschnitt an der Hand verletzt."
Kommentar ansehen
26.08.2013 15:13 Uhr von peritrast
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Der Neofaschismus von links muss weg. Er nennt sich "Antifa", ist aber genauso wie die frühere SA oder die schwarze SS in seiner Gewalt gegen anders Denkende. Insofern passt die schwarze Vermummung zum Inhalt.
Kommentar ansehen
26.08.2013 15:39 Uhr von real.stro
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie kommt mir das alles bekannt vor......???
Kommentar ansehen
26.08.2013 15:57 Uhr von HateDept
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Sigris

soll ich Dir jetzt etliche Quellen aufzählen, die das anders wiedergeben als der Fokus? Mache übertreiben sogar nochmehr.

Es gibt doch das Youtube-Video! Darin ist zumindestens deutlich zu erkennen, dass es gar kein Handgemenge gab. 2 junge Typen kommen auf die Bühne - der eine stubst Lucke - oder bin ich blind? Die beiden sind "vermummt" mit 1x Sonnenbrille und 1x Tuch. Waffen o.ä. sind nirgends zu sehen - entsprechend sachlich reagiert auch die Polizei. Diese hat 3 Personen festgenommen - folglich müssten wir in den nächsten Tagen etwas erfahren. Zumindest wenn es Linksradikale waren - sonst verläuft das vermutlich im Sande ... warten wir´s ab

Gab es einen weiteren Angriff? ja/nein

[ nachträglich editiert von HateDept ]
Kommentar ansehen
26.08.2013 16:04 Uhr von maki
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn ich weit älter wäre, würde ich sagen, es erinnert an früher:

NSDAP, die "Alternative für Deutschland" (die haben auch immer gern nen Grund ge(er)funden, um ihre SA loszulassen).
Kommentar ansehen
26.08.2013 18:15 Uhr von subcrew
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Zitat:
"Der Neofaschismus von links muss weg. Er nennt sich "Antifa", ist aber genauso wie die frühere SA oder die schwarze SS in seiner Gewalt gegen anders Denkende. Insofern passt die schwarze Vermummung zum Inhalt."

Bravo! Und noch einer der es gemerkt hat.
Kommentar ansehen
26.08.2013 22:10 Uhr von demokratie-bewahren
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den Nazis und den stalinistischen Massenmördern hats auch so angefangen. Erst Politik mit Schlägerbanden, dann Mord und Totschlag. Wehret den Anfängen
Kommentar ansehen
27.08.2013 19:24 Uhr von Sirigis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SerienEinzelfall: ich bin ganz Deiner Meinung, danke, und ein + von mir.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?