26.08.13 07:29 Uhr
 376
 

Bernsdorf: Baby wurde auf einem Parkplatz ausgesetzt

Ein Ehepaar hat zusammen mit ihrer Tochter gegen Mitternacht auf einem Parkplatz in der Nähe eines Altenheims in der sächsischen Gemeinde Bernsdorf ein ausgesetztes Baby gefunden.

Das kleine Mädchen lag in einer Decke eingewickelt in einem Gebüsch abgelegt und wimmerte. Die Drei informierten sofort den Rettungsdienst. Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht, ist aber gesund.

Die Polizei fahndet nun nach der Mutter des Babys. Eine Bewohnerin von Bernsdorf sagte: "Ich kann es mir nicht vorstellen, dass es aus unserem Ort ist. Vielleicht hat es eine Frau aus Hoyerswerda hier abgelegt, weil sie das Pflegeheim für ein Krankenhaus hielt."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Fund, Parkplatz
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2013 07:39 Uhr von CallMeEvil
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man schon sein Baby lebendig irgendwo aussetzt, dann doch bitte irgendwo, wo man es leichter finden kann und nicht noch in ein Gebüsch kraxeln muss.
Kommentar ansehen
26.08.2013 08:33 Uhr von langweiler48
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Poppen das koennen se alle. Aber fuer das Ergebnis zu sorgen sind die zu doof. Es gibt offizielle Stellen, wo man nicht gewollte Kinder anonym abgeben kann. Dort nsind sie in Sicherheit und werden gut behandelt. Das sollte man als Elternteil einfach beherzigen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?