25.08.13 19:13 Uhr
 1.299
 

Die Bahn: Zugradar online - Smartphone-Versionen sollen noch folgen

Die Bahn hat ab sofort auf ihrer Internetseite einen Zugradar eingerichtet. Dieser zeigt in Echtzeit die Position aller ICE, IC- und Regionalzüge an.

"Mit dem Zugradar können unsere Kunden das aktuelle Betriebsgeschehen aller DB-Züge auf einen Blick verfolgen. Damit wird die aktuelle Situation der ausgewählten Zugfahrt schnell und einfach visualisiert", so Ulrich Homburg von der Bahn.

Zunächst ist der Zugradar für normale Rechner optimiert. Es sollen allerdings noch Apps für Apple- und Windows-Smartphones folgen. Eine Android-Version soll im Dezember 2013 erscheinen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Smartphone, Zug, Deutsche Bahn, Radar, Position
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn kündigt 60.000 neue Jobs bis 2023 an
Arbeitsmarkt: Deutsche Bahn sucht 19.000 neue Mitarbeiter
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2013 23:59 Uhr von UltraFigo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sauber !

FF mal eben mehrfach abgestürzt!
Kommentar ansehen
26.08.2013 00:00 Uhr von Kelrycor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr schön - damit kann es noch viel zielgerichteter zu "Personenschäden" an beliebten Brücken zu Pendlerverkehrszeiten geben.

"ich sehe meinen Zug schon kommen" <schwarzer Humor off>

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn kündigt 60.000 neue Jobs bis 2023 an
Arbeitsmarkt: Deutsche Bahn sucht 19.000 neue Mitarbeiter
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?