25.08.13 18:45 Uhr
 507
 

Österreich: Geständnis - 36-Jähriger foltert Vater einige Tage lang und tötet ihn dann

Ein 36-jährigen Oberösterreicher soll am vergangenen Mittwoch seinen Vater in St. Thomas ermordet haben. Gegen den Mann wurde Untersuchungshaft verhängt. Ein befreundetes Ehepaar hatte am Eingang des Hauses Blut gesehen und die Polizei verständigt. Kurz darauf wurde der Täter festgenommen.

Bei der Polizei hat der 36-Jährige die Tötung seines Vaters eingeräumt und erklärt, dass der Konsum von Crystal Meth dafür verantwortlich war. Die Polizei stellte fest, dass der Getötete vor dem Mord einige Tage lang gefoltert wurde.

"Hintergrund dürften familiäre und finanzielle Schwierigkeiten gewesen sein", erklärte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Mord, Vater, Folter, Untersuchungshaft
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus - Pfarrer wurde erschlagen
Koh Samui: Tschechischer Tourist stürzt Wasserfall hinunter und stirbt
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?