25.08.13 18:43 Uhr
 452
 

Nürnberg: 25-Jähriger widersetzt sich Festnahme - Polizist erheblich verletzt

Im Nürnberger Stadtteil Gostenhof kam es am heutigen Sonntagmorgen gegen 5:30 Uhr zu einer Auseinandersetzung zweier Gruppen. In deren Verlauf versuchte ein alkoholisierter 25-Jähriger wiederholt, seinem Gegner mit seiner Faust auf dessen Kopf zu schlagen.

Eine herbeigerufene Polizeistreife versuchte, deeskalierend auf die Streithähne einzuwirken. Daraufhin flüchteten die Personen in Richtung Schanzäckerstraße.

Die Beamten holten die Flüchtigen allerdings ein und verhafteten den 25-Jährigen. Dieser leistete bei seiner Festnahme jedoch erheblichen Widerstand und verletzte dadurch einen Polizeibeamten erheblich. Der Beamte war anschließend dienstunfähig.


WebReporter: NoPq
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Polizist, Festnahme, Nürnberg, Widerstand
Quelle: www.nordbayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2013 18:43 Uhr von NoPq
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Weil ShortNews ja immer so auf Angaben zum Täter steht: http://www.presseportal.de/...
Kommentar ansehen
25.08.2013 18:48 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ NoPq
Bei der Kombi Nürnberg, alkoholisiert und erheblich verletzter Beamter kann man sich das ausrechnen.
Kommentar ansehen
25.08.2013 22:19 Uhr von JustMe27
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@diana: Du solltest mal einen kleinen Blich auf den Link von NoPq werfen. Ums dir zu ersparen: Es war ein Amerikaner... Also nix Respekt wie in US...
Kommentar ansehen
26.08.2013 09:38 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn jenand sich widersetzt sollte derjenige der einzig verletzte sein. Polizeigewalt ist zwar grundsätzlich zu verurteilen, aber wenn jemand Polizisten und vielleicht noch andere Leute, angreift, dann muss er mit soetwas rechnen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?