25.08.13 18:15 Uhr
 213
 

Berliner Großflughafen wird teurer - Nachforderungen in Höhe von 228 Million Euro

Aufgrund von Problemen mit dem Brandschutz wird das größte deutschen Infrastruktur-Projekt erneut teurer. Außerdem steht weiterhin in den Sternen, wann der Flughafen seinen Betrieb aufnehmen kann.

Die Spezialfirma, die für den Brandschutz zuständig war, hat eine Nachforderung in Höhe von 228 Millionen Euro gestellt. Bislang war der Brandschutz, zum Beispiel der Einbau einer Sprenkleranlage, mit Kosten in Höhe von 104 Millionen Euro veranschlagt.

"Die nicht funktionierende Entrauchungsanlage bleibt für die Inbetriebnahme ein K.-o.-Kriterium", so ein Aufsichtsrat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Kosten, Flughafen, Firma, Forderung
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2013 18:15 Uhr von Borgir
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Spezialfirma stellt Nachforderungen. Das sind doch Experten, die direkt von Anfang hätten sagen können, dass das so nicht geht und teurer wird. Stattdessen bauen sie aus, bauen Mist und fordern nach. Meiner Meinung nach ein Witz.
Kommentar ansehen
25.08.2013 18:21 Uhr von ZzaiH
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
was? ein etat von 100mio wird um 200mio übezogen, welcher vollidiot hat das kalkuliert und welcher vollidiot hat das abgesegnet...
das ganze ist schon keine misswirtschaft, fahrlässigkeit sondern bewegt sich langsam aber sicher in die richtung betrug
Kommentar ansehen
25.08.2013 18:24 Uhr von HorstPingel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In den meisten Fällen wird geliefert, was bestellt wurde.
Kommentar ansehen
31.08.2013 20:22 Uhr von Winneh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder normale unternehmer wäre schon hinüber, wenn er mit nachträgen ankommt. Bei Nachträgen die nicht ausgeschrieben waren, ist die Planungsebene fällig - nur bei Grossbauten der Regierung wird sowas nicht gemacht...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?