25.08.13 17:36 Uhr
 1.016
 

Gießen: Bundesweiter Schlag gegen "NS-Metal"

Die Gießener Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen 29-jährigen Online-Händler wegen des Verdachts der illegalen Verbreitung von volksverhetzenden und gewaltverherrlichenden Tonträgern.

Hierzu durchsuchte die Polizei bundesweit Wohnungen und stellte über 2.000 Tonträger, Albumcover und Booklets sicher. Deren rechtliche Einordnung und Auswertung werde nun mithilfe der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien vorgenommen.

Neben der Wohnung des Händlers wurden auch die der Kunden durchsucht. Sie hatten zuvor NS-Metal-Tonträger bestellt. Die Inhalte der Musik sollen den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Musik, Staatsanwaltschaft, Metal, Gießen, NS
Quelle: www.giessener-anzeiger.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane