25.08.13 14:32 Uhr
 148
 

Innovativ: Rollstuhl für 1.800 Euro lässt sich per Gedanken steuern

Das argentinische Institut "Fundación Rosarina de Neuro-Rehabilitación" und das Unternehmen "Interactive Dynamics" haben sich zusammengetan, um einen innovativen Low-Budget-Rollstuhl zu entwickeln.

Die Besonderheiten des neuen Rollstuhls liegen darin, dass er sich erstens per "Neuro-Headset", sprich per Gedankenkraft steuern lassen kann und zweitens, dass er sehr günstig zu produzieren ist.

Für den innovativen Rollstuhl wurden Geräte für knapp 1.800 € genutzt. So könnten schon bald auch behinderte Menschen in Entwicklungsländern von der neuen Entwicklung profitieren.


WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Rollstuhl, Gedanke, Low-Budget
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?