25.08.13 13:19 Uhr
 89
 

Neuer Anbau der Neubrandenburger Hospiz-Kapelle bekommt Stein vom Kölner Dom

Der Dreikönigsverein in Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) betreut seit 17 Jahren Schwerstkranke. Seit zehn Jahren gibt es ein stationäres Hospiz, das jetzt mit einem Anbau erweitert wurde.

In diesem Zusammenhang bekommt die Neubrandenburger Dreikönigskapelle einen Profilstein vom Kölner Dom. Dieser Stein gehörte 550 Jahre zum Südturm des Doms.

Darüber hinaus verschenkt der Kölner Erzbischof Kardinal Joachim Meisner an den Dreikönigsverein ein Gemälde, das aus dem 17. Jahrhundert stammt und auf dem Sternsinger abgebildet sind. Das Bild gehört dem Kardinal und ist wertvoll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Neuer, Stein, Dom, Anbau, Kölner Dom, Kapelle, Hospiz
Quelle: www.kirche-mv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?