25.08.13 13:06 Uhr
 4.111
 

China: Mindestens eine Million Kakerlaken aus Zuchtfarm entwischt

Aus eine Zuchtfarm in China sind mindestens eine Million Kakerlaken entwischt. Sie werden in China benutzt, um traditionelle Medikamente für die Krebsbehandlung herzustellen.

Aus Angst vor einer großen Kakerlakenplage haben die Behörden nun einen Katastrophenplan aufgesetzt, um die entwischten Krabbler einzufangen.

Die Polizei untersucht jetzt, wer in das Gewächshaus eingedrungen ist und es zerstört hat. Der Kakerlakenzüchter hatte umgerechnet 12.000 Euro in die Eier der Periplaneta americana (Amerikanische Großschabe) investiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Einbruch, Plage, Kakerlake, Zucht
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2013 13:36 Uhr von Sirigis
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"periplaneta americana" - Amerikanische Großschabe. Stammen diese unappetitlichen Zeitgenossen tatsächlich aus Amerika? Ich kenne diese Ekelbomben noch von meinen Reisen quer durch Südostasien. Dass man sowas auch noch züchtet, war mir bis zu dieser News mal echt nicht klar. (Würg).
Kommentar ansehen
25.08.2013 14:05 Uhr von JustMe27
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Sirigis: Laut Wikipedia stammen sie auch aus Asien, keine Ahnung wie der Name americana zustandekommt. Die Frage ist halt, wann sie dort eingewandert sind, durch Verschleppung oder schon zur Zeit der Landbrücke. Die Größe würde eher für eine sehr alte Art sprechen, weil Insekten früher definitiv größer waren, man denke nur an die 70-cm-Libellen, die es vor Millionen Jahren gab. Und Insekten sind ja steinalt evolutionsbiologisch gesehen.
Kommentar ansehen
25.08.2013 14:10 Uhr von Sirigis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla: krachen/knacken hmmm ja, mir wurde schon eine geröstete Vogelspinne zum absoluten Kotzerlebnis, mein überbordender Ekelhorizont würde wohl eher dazu führen, dass ich bei vorgesetzter voller Kakerlakensuppe schlichtweg verhungern würde.

[ nachträglich editiert von Sirigis ]
Kommentar ansehen
25.08.2013 14:12 Uhr von Sirigis
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe27: danke für die Aufklärung und daher von mir +
Kommentar ansehen
25.08.2013 14:34 Uhr von Raptor667
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
die Chinesen nutzen ja auch das Horn vom Nashorn oder Tigerhoden für Ihre traditionelle Medikamente.(z.B als Potenzmittel)
Das es nichts nutzt interessiert die [edit] Chinesen natürlich nicht die Bohne...hauptsache es werden Tierarten ausgerotet damit ein paar Reiche Chinesen meinen davon einen Ständer zu kriegen....

[ nachträglich editiert von Raptor667 ]
Kommentar ansehen
25.08.2013 16:26 Uhr von alecccs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist bei denen jetzt so wie bei uns zu Fasching, wenn sie Bonbons von den Wagen werfen ;-)
Kommentar ansehen
25.08.2013 20:12 Uhr von Photronics
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Autorin:

Du beklagst dich immer über angebliche Reissack-News und lieferst selbst welche ein - tsts

Dickes Minus!
Kommentar ansehen
27.08.2013 09:48 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was lese ich da mit Schrecken?

Die GRÜNEN auf der Flucht ??

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?