25.08.13 12:09 Uhr
 477
 

Geheimprojekt ARGUS 2 - Österreich plant Videoüberwachung der Grenzen

Die österreichische Innenministerin Johanna Mikl-Leitner will wichtige Grenzübergänge mit Videokameras überwachen lassen.

Das Geheimprojekt nennt sich "ARGUS 2" und soll automatisch sogenannte "Risiko-Fahrzeuge" erkennen können. In den Niederlanden wird bereits ein ähnliches System mit großem Erfolg eingesetzt.

Aufgrund diverser Fahrzeugtypen, Nummernschild und sonstigem schlägt die Überwachung dann automatisch Alarm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Projekt, Grenze, Videoüberwachung
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2013 12:11 Uhr von CheesySTP
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Geheimprojekt"

So geheim ist es jetzt auch nicht mehr. ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?