25.08.13 11:29 Uhr
 2.556
 

Die Diplomaten aus Saudi-Arabien sind in Berlin die Knöllchen-Könige

Die Limousinen der Diplomaten in Berlin sorgen im Straßenverkehr immer wieder für Frust bei den anderen Verkehrsteilnehmern und der Polizei.

Laut Medienberichten sollen die Diplomaten aus Saudi-Arabien beim Knöllchensammeln die Schlimmsten sein. Allein im vergangenem Jahr wurden sie 2099 Mal erwischt. 19 Mal wurde eine rote Ampel missachtet. 248 Mal wurden sie geblitzt.

Am meisten wurden diese Limousinen aber im Parkverbot erwischt. Ganze 1.832 Mal wurde deswegen ein Knöllchen geschrieben. Allerdings helfen diese Zahlen nur der Statistik. Diplomaten werden nicht bestraft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Berlin, Saudi-Arabien, Diplomat, Straßenverkehr, Knöllchen
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2013 11:31 Uhr von honnymond
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, die dürfen sich halt alles erlauben. Besser mit denen nicht in einem Unfall verstrickt sein.
Kommentar ansehen
25.08.2013 12:09 Uhr von Bud_Bundyy
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@sukor74

Stimme ich dir voll zu, aber dieses Problem haben alle Hauptstädte....sollte die UNO mal lösen!
Kommentar ansehen
25.08.2013 12:12 Uhr von Darkara
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.08.2013 12:12 Uhr von :raven:
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Deutche Politiker fahren für die EU hier den Karren an die Wand...da werden wir uns doch nicht wegen ein paar roter Ampeln aufregen, oder?
Kommentar ansehen
25.08.2013 12:14 Uhr von muhkuh27
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Doch, sie würden theoretisch in ihrem Land bestraft werden. Aber wegen der Geringfügigkeit wird das meiste einfach geduldet..
Kommentar ansehen
25.08.2013 13:02 Uhr von memo81
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@Presseorgan
"Im Land der "Ungläubigen" wird sich eben wie der Rotz am Ärmel benommen."

Und im Land der "Gläubigen" halten sie sich natürlich an alle Verkehrsregeln, warten schön bei rot und suchen verzweifelt nach einer Parkmöglichkeit, wenn 5 Behindertenparkplätze frei sind.

Man man man...
Kommentar ansehen
25.08.2013 13:33 Uhr von AdiSimpson
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
manche vergessen das es deutsche diplomaten in anderen ländern gibt, und die verhaltern genauso...
Kommentar ansehen
25.08.2013 15:41 Uhr von simonduelpers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Presseorgan: Lerne erstmal Deutsch, das ist ja Peinlich!
Kommentar ansehen
25.08.2013 16:14 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das gehört sich auch mal abgeschafft.

Dem kleinen Bürger bestraft man für jede kleine Tat, und Diplomaten können sich alles erlauben.

Wahrscheinlich zerreisen sie dann lachend die Strafzettel.
Kommentar ansehen
25.08.2013 16:43 Uhr von Petabyte-SSD
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Denen gehören die Überweisungsdaten für das Knöllchen mit dem Schraubenzieher auf die Motorhaube geritzt, mal sehen wie lange die noch falsch parken :)

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
25.08.2013 17:01 Uhr von howks
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Deutschen sich mal an die Verkehrsregeln halten dann können sie sich auch über Diplomaten aufregen.
Ich arbeite im Schwerlastbereich als BF3-Fahrer (Transportbegleiter der hinter einem Schwertransporter die Verkehrszeichen auf seinem Begleitfahrteug anzeigt) und weiss wovon ich Rede.
Wenn ich ein Überholverbot gesetzt habe interessiert es keinen Menschen ausser der Polizei die sich selbst mit Blaulicht daran hält.

[ nachträglich editiert von howks ]
Kommentar ansehen
25.08.2013 20:44 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von deren "Kultur" ist man ja auch kein Anstand gewöhnt, und zwar nirgens auf der Welt.
Kommentar ansehen
02.10.2013 20:42 Uhr von trakser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sukor74

> Find ich eigentlich eine Frechheit, dass bei solch einem
> ignoranten Verhalten auch noch die Diplomatische
> Immunität greift, ist mir unverständlich.

Es ist vollkommen richtig, dass die diplomatsche Immunität greift. Würde sie nicht greifen, dann würde sie ad absurdum geführt werden. Dann könnte man durch fabrizierte Beweise umgehen und Diplomaten der Strafverfolgung unterwerfen.

Es ist ja nicht so, dass die deutsche Regierung da machtlos ist. Sie hat einfach nur nicht den Mumm, die betroffenen zu Persona non grata zu erklähren.

Man könnte auch in gegenseitigem Einvernehmen auf diplomatische Immunität verzichten (die wurde geschaffen, um auch diplomatische Vertretungen bei befeindeten Nationen zu ermöglichen). Allerdings möchte ich als deutsche Diplomat in Saudi Arabien auf keinen Fall auf meine diplomatische Immunität verzichten. Dazu ist mir das dortige Regime zu willkürlich.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Neuseeland: Premier John Key tritt überraschend zurück - "Mein Tank ist leer"
Finnland: Politikerin und Journalistinnen auf offener Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?