25.08.13 11:01 Uhr
 427
 

Video: Tausende protestieren in der Türkei und Berlin für Mohammed Mursi

Tausende Demonstranten haben in Berlin und in der türkischen Hauptstadt Ankara für den ägyptischen Ex-Präsidenten Mohammed Mursi demonstriert.

Dabei wurden Banner mit dem "R4bia" gezeigt, ein Symbol der Pro-Mursi-Proteste, in Bezug auf den Rabaa-al-Adawiya-Platz in Ägypten, dem zentralen Ort der Demonstrationen der Mursi-Anhänger.

Das Motto der Demos war "Widerstand für Ägypten, Wiederbelebung der Menschlichkeit".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Türkei, Video, Ägypten, Demonstration, Mohammed Mursi
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2013 11:04 Uhr von SamSniper
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
sind ja nur Frauen zu sehen
Kommentar ansehen
25.08.2013 11:10 Uhr von Nox-Mortis
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Ist das ein Video von "Turkey´s Next Topmodels" ?
Kommentar ansehen
25.08.2013 11:20 Uhr von Sirigis
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla: jawuhl!
Kommentar ansehen
25.08.2013 11:41 Uhr von dagi
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
warum gehen die leute nicht in ihr gelobtes land und bleiben in dem verhassten deutschland ?
Kommentar ansehen
25.08.2013 13:18 Uhr von Sirigis
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Als ich das Video sah, wurde mir rein "zukunftstechnisch" leichtgradig multischlecht.
Diese Frauen protestieren (übrigens mitten in Europa) nicht für Demokratie, sondern für Islamismus. Dass Ägypten auf einen Bürgerkrieg zusteuert, kann wohl kaum jemand noch leugnen. Wie wird es wohl in 30 Jahren in Europa aussehen?
Kommentar ansehen
25.08.2013 18:30 Uhr von Tamerlan
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla
Jegliche Sympathie die ich trotz deiner sehr konservativen Ansichten gepflegt habe, hast du geschafft mit wenigen Sätzen auszulöschen.
"zu 95 % alles Rechtlose, Sklavinnen.", Aufforderung 80% der europäischen Muslime auszulöschen, Aufforderung, dass Frankreich und Großbritannien dem deutschen Holocaustbeispiel folgen sollen.
Abartige diskussionsunwürdige Positionen. Nur menschenverachtend und dumm!
Kein Wunder, dass du nicht auf mein Angebot eingegangen bist per PM Meinungen auszutauschen. Du hast Hass in dir konserviert und den willst du in dir behalten. Andere Meinungen stören da natürlich nur.

Schade, bei allen Differenzen hätte ich solche Aussagen nicht von dir erwartet.
Kommentar ansehen
25.08.2013 18:52 Uhr von Tamerlan
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hab ich doch zitiert. Wie sonst soll man die Aussage verstehen, dass der Anteil der Muslime in Europa um 80% gesenkt werden sollte und das "F und GB (..)da noch Nachholbedarf" haben beim Thema Holocaust.

Und dein Islambild scheint geprägt von den Springerblättern zu sein. Nicht jeder Muslime ist gleich ein Salafist. In Wahrheit sind sie die absolute Minderheit in der muslimischen Welt.

Die kategorische Verbindung von Staat und Religion, denke dir schwebt die Scharia vor, ist höchst umstritten und während der Gründung des Islams nur in Medina gelebt worden.
Aber ich gebe hier jetzt kein Geschichtsunterricht, solange deine Aussagen noch unkommentiert stehen. Jemand der einen Holocaust befürwortet oder gar als legitimes Mittel sieht, ist halt für mich kein Diskussionspartner. Bei aller Polemik und Übertreibungen ins Absurde in deinen Kommentaren, hattest du einige Grenzen nicht überschritten. Hoffe einfach mal, dass du das irgendwie anders meinst.
Kommentar ansehen
25.08.2013 18:53 Uhr von -Count-
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ dagi

"warum gehen die leute nicht in ihr gelobtes land und bleiben in dem verhassten deutschland ?"

Weil es sich auf Knochen des dummen deutschen Michels prima leben lässt?
Kommentar ansehen
25.08.2013 19:18 Uhr von NoPq
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
-Count-

Wenn es dir hier in Deutschland nicht passt, dann wandere doch einfach in den Vatikan aus.

Ansonsten: Willkommen im 21. Jahrhundert - dealwithit.gif
Kommentar ansehen
25.08.2013 19:51 Uhr von -Count-
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ NoPQ

Verkehrte Welt? Warum sollen die Deutschen aus Deutschland auswandern, etwa damit es den Immigranten hier besser gefällt? Dann wäre aber auch niemand mehr da, der denen die Sozialleistungen zahlt. Nicht wirklich durchdacht, oder? Du bist vielleicht ein Troll...^^

[ nachträglich editiert von -Count- ]
Kommentar ansehen
25.08.2013 20:58 Uhr von WolfGuest
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
http://thinktankboy.wordpress.com/...

sehr treffend geschrieben.
Kommentar ansehen
25.08.2013 23:34 Uhr von Battal-Gazi
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich tendiere gegen einige User hier, die offenkundig Rassismus, Volksverhetzung und Aufruf zum Genozid betreiben entsprechend Strafanzeige zu erstatten. Ihr seid ekelhaft und nicht besser als die Nazis. Ich werde morgen mal meinen Anwalt kontaktieren, evtl kann man shortnews ebenfalls in Regress nehmen...
Kommentar ansehen
26.08.2013 09:48 Uhr von BlackMamba61
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Oh so was sehe ich doch gerne :)

R4BIA !!!
Kommentar ansehen
26.08.2013 14:05 Uhr von Tamerisk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA hatten Mursi noch vor kurzem 140.000 Tränengascontainer im Wert von 2,5 Millionen US-Dollar geschickt, trotz Obamas berühmt-berüchtigter Kairoer Rede im Juni 2009: “Zu viele Tränen sind geflossen!” Diese unsägliche westliche Unterstützung von Islamisten hat Tradition. Jimmy Carter unterstützte mit seinen Verbündeten die islamistischen Mujaheddin in ihrem Kampf gegen die gottlose Sowjetunion und Bill Clinton machte mit Gerhard Schröder gemeinsame Sache mit Bin Laden in Bosnien gegen die Serben.

Die katastrophale ökonomische Situation, die fehlenden demokratischen Strukturen, die Ungleichberechtigung von Mann und Frau und die mangelnde Rechtsstaatlichkeit erfordern von westlicher Politik eine eindeutige Unterstützung der säkularen, demokratischen Kräfte in der Region, was allerdings den wirtschaftlichen Interessen von Westerwelle und Co. diametral entgegenzustehen scheint, weshalb der Westen, wie auch in der Türkei, die Islamisierung und damit das Verweilen im Mittelalter dieser Länder unterstützt oder zumindest begünstigt.


aus:
Mursis Sturz und die deutsche Trauer über eine Niederlage des Islamismus

http://thinktankboy.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
26.08.2013 22:26 Uhr von demokratie-bewahren
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Menschlichkeit und Islamisten ? Fundamentalisten jeder Art sind der Tod von echter Freiheit und Toleranz. Denn eines muß klar sein. Ein fundamentalistisch Gläubiger ist gezwungen seinen zufälligen Glauben über alles andere zu stellen und dies durch die Dogmatik auch jeder Diskussion zu entziehen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?