25.08.13 10:32 Uhr
 351
 

Boston: Museum stellt die schlechtesten Kunstwerke aus

Eine Sammlung von Scott Wilson mit "Kunstwerken" die zum Beispiel aussehen wie das Jesus-Fresko in Spanien aber doch die Mona Lisa zeigen sollen, werden jetzt im Bostoner Museum ausgestellt. Angefangen hat die Sammlung auf einem Flohmarkt, als Wilson das Bild "Lucy in the field with flowers" kaufte.

Er sagte: "Das Bild war scheußlich, aber auf eine besondere Art und Weise. Es war einfach atemberaubend schlecht. Man konnte sehen, dass der Künstler technisch versiert war, aber irgendwas war während des Malprozesses schrecklich schief gelaufen." Er hing es im Keller auf.

Seitdem bekam Wilson immer mehr Bilder dieser Art von seinem Freund geschenkt. Nach neun Monaten waren soviel Werke von schrecklicher Kunst zusammengekommen, das Scott Wilson und sein Freund beschlossen, die Sammlung öffentlich zu machen. So entstand das Museum of Bad Art (MoBA).


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kunst, Boston
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanische Behörden ermitteln in der "Durchfall-Masche" - Betrüger identifiziert
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?