25.08.13 10:31 Uhr
 2.015
 

Wie Pseudowissenschaft seriöse Forschungsarbeit zerstören kann

Die Sokal-Affäre wurde durch einen pseudowissenschaftlichen Artikel des Physikers Alan Sokal in der sozialwissenschaftlichen Fachzeitschrift "Social Text" im Jahr 1996 ausgelöst. Seine als Satire gedachte Arbeit wurde tatsächlich veröffentlicht.

Sokal und Kollegen haben nun eine wissenschaftliche Arbeit aus dem Jahr 2005 entdeckt, die bisher auf Google, in Schulen und zahllosen Selbsthilfebüchern verwendet wurde, aber völlig nutzlos ist, da sie auf dem "satirischen" Werk von Sokal aufbaut.

Es stellt sich die Frage, wie viele wissenschaftlich obsolete Arbeiten, die auf Nonsens aufbauen, sich immer noch im Umlauf befinden?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Pseudowissenschaft, Alan Sokal
Quelle: bigthink.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2013 10:31 Uhr von montolui
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Vernichtung der Wissenschaftlichen Arbeit von Fredrickson and Losada (2005)

http://www.unc.edu/...

die auf Alan Sokals Pseudowissenschaft aufbaut (1996):

http://www.physics.nyu.edu/...

und von Sokal selbst aufgedeckt wurde (2013):

http://www.physics.nyu.edu/...
Kommentar ansehen
25.08.2013 11:26 Uhr von n25
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Wie Pseudo-News seriöse News zerstören können.
Kommentar ansehen
25.08.2013 13:46 Uhr von Trallala2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
PSEUDOWISSENSCHAFT hat nichts mit Wissenschaft zu tun.

Pseudowissenschaft hat mit Wissenschaft genau so viel zu tun, wie Katzengold mit Gold. Und Katzengold hat mit Gold absolut nichts zu tun. Da ist nur der Begriff Gold mit drin, im Grunde ist es das Mineral Pyrit, das irgendwie goldig glänzt.

Somit ist auch an der Pseudowissenschaft nichts wissenschaftliches dran. Wieso da das Wort Wissenschaft mit im Wort drin ist, nun, vermutlich, weil einige Leute die Wissenschaft für ihre Zwecke missbrauchen und Unsinn mit der Wissenschaft zu erklären versuchen. Da ist aber nichts wissenschaftliches bei.
Kommentar ansehen
25.08.2013 15:25 Uhr von mort76
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Trallala,
Pyrit wurde aber schon sehr oft mit Gold verwechselt- und so ist es nunmal auch mit Pseudowissenschaft.

Pseudowissenschaft wird per Pseudowissenschaftsfernsehsendungen verbreitet, und damit hat sie eine enorme Reichweite (und zwar bei genau jenen Leuten, die Pyrit und Gold auch nicht unterscheiden könnten).
Kommentar ansehen
30.08.2013 13:53 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So ist es wenn man den ganzen zugelassenen und "präparierten" Wissenschaftlern glauben schenkt, welche sich für ihre Anerkennung was zusammenreimen und es gewichtig rüberbringen, anstatt auf Erfahrung und Beobachtung über einen längeren Zeitraum zu vertrauen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?