25.08.13 10:26 Uhr
 279
 

Deutschlands Staatsanleihen-Zinsen steigen wieder

Noch bis vor kurzem war der Staatsanleihen-Zins Deutschlands sogar negativ, das heißt, Anleger bezahlten Deutschland sogar Geld, um es anlegen zu dürfen. Diese Zeiten scheinen vorbei zu sein.

Nach über 18 Monaten muss Deutschland seinen Gläubigern wieder höhere Zinsen bieten. Für zweijährige Anleihen liegt der Zins jetzt bei 0,23 Prozent.

Damit bot Deutschland genug Zinsen, um seine Anleihen über vier Milliarden Euro problemlos verkaufen zu können. Die Nachfrage war sogar knapp doppelt so hoch. Die Kapitalmärkte glauben offenbar, dass die US-Notenbank bald mit ihrer lockeren Geldpolitik aufhört.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Zinsen, Staatsanleihen
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden
Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2013 10:26 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Wunder, wenn man für alles und jeden Rettungsgarantien abgibt. Es ist eine Frage der Zeit, bis Deutschland selbst wieder höhere Zinsen bezahlen muss. Das plus die eingegangenen Bürgschaften und hier gehen die Lichter in einem rapiden Tempo aus.
Kommentar ansehen
25.08.2013 11:12 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Deutschland steht wohl verdammt gut da, wenn es Institutionen gibt die zu diesem Zinssatz Kohle verleihen.

@no_trespassing
Wie kann man nur alles so schlecht sehen?
Kommentar ansehen
25.08.2013 12:09 Uhr von :raven:
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zu Niedrigzinsen Geld an Pleitestaaten verballert, selbst weiter in die Schulden gefahren...tja, dann knacken steigende Zinsen bei der Refinanzierung der Schulden einem das Genick.

Dankt unseren Politikern, denen Gutmeschenmultikultigetue wichtiger ist als die eigene Bevölkerung.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?