25.08.13 10:15 Uhr
 91
 

Motorsport/Rallye: Deutschland-Rallye beklagt zwei Todesopfer

In Trier sind beim Rahmenprogramm der Deutschland-Rallye zwei niederländische Fahrer tödlich verunglückt.

Zum Unglück kam es an einer Stelle, an der die Autos 40 Meter weit fliegen. Es gab unter den Zuschauern keine Verletzten. Der Unfall ereignete sich laut Polizei Trier gegen 14:30 Uhr und beide Insassen verstarben noch am Unfallort.

Die Veranstalter sagten die 14. Wertung am Samstagnachmittag ab, aber die Wertungen 15 und 16 sollen wie geplant am Sonntag stattfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Motorsport, Todesopfer, Rallye
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Messerattacke auf Polizisten: Hohe Haftstrafe für Safia S. gefordert
NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2013 10:15 Uhr von Nightvision
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer Rennen fährt sollte sich der Risiken bewusst sein und daher habe ich da auch kein Mitleid mit den verstorbenen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?