25.08.13 09:09 Uhr
 8.198
 

UK: Mann baut Fahrrad, das knapp 130 km/h fährt - fast nur mit normalen Teilen

Ein Fahrradbauer aus London in England hatte ein Ziel: So schnell wie möglich auf einem Fahrrad unterwegs sein. Das Besondere: Es sollte kein spezielles, nur mit Spezialteilen für Rekordfahrten gebautes Rad sein.

So baute er aus ganz gewöhnlichen Teilen, die er auch seiner Kundschaft verkauft, ein Rennrad, mit dem er fast 130 km/h schnell wurde. Lediglich das Kettenblatt am Rad ist eine Spezialanfertigung.

Für diese Geschwindigkeit benötigte er allerdings auch einen Windkanal. Dafür zimmerte er hinten an einen alten Ford Zephyr ein Gerüst, hinter welchem er dann her fuhr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Großbritannien, Bau, Fahrrad, Geschwindigkeit
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2013 09:43 Uhr von rubberduck09
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Im Windschatten ist diese Geschwindigkeit kraftmäßig auch kein Problem.

Wohl aber die Übersetzung. Und genau da hat er ja dran gedreht.
Kommentar ansehen
25.08.2013 10:46 Uhr von bigpapa
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Eine Umdrehung vorne geschätzte 50 Umdrehungen hinten.

Guckt euch mal das Foto an. :)

Ach und nur mal so zu Info. Mein Radhändler vor Ort hat sogar Carbonräder im Angebot. Also Serienmodelle, nix Spezial.

So schaffe ich auch die 100 KM/H vor allen wenn ich kein Windwiederstand überbrücken muss.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
25.08.2013 12:43 Uhr von tvpit
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
130 km/h schaffe ich auch ohne Windkanal:
Die Eiger Nordwand runter mit Rückenwind.
Kommentar ansehen
25.08.2013 13:35 Uhr von d1pe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das schafft man auch mit "normalen" Fahrrädern: http://www.youtube.com/...

Viel Spaß wenn der Vordermann plötzlich bremsen muss oder Steine auf der Straße liegen.
Kommentar ansehen
25.08.2013 17:40 Uhr von gsxacl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm fassen wir zusammen.

Er fährt im Windschatten, -> wenig Luftwiderstand
er fährt auf einem Rennrad mit dünnen Reifen-> wenig Reibung

Bei der Geschwindigkeit sehe ich nun nicht die Herausvorderung eher beim Zusammenbau der Teile
Kommentar ansehen
25.08.2013 19:17 Uhr von Tempus_Fuckit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Some say it´s impossible for him to wear socks, and he can open a beer bottle with his testes! All we know is, he´s called The Stig.
Top Gear -- Richard Hammond [S11E6]
Kommentar ansehen
25.08.2013 19:37 Uhr von aminosaeure
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Im Windschatten wurden mit einem ähnlichem Fahrrad schon 268,831 km/h geschafft
Kommentar ansehen
26.08.2013 05:11 Uhr von Acun87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade
Kommentar ansehen
26.08.2013 07:27 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe es vor fast 20 Jahren schon, mit einem heute zu den Klassischen Rennmaschine zählenden Bike (Collnago Master Olympic Rahmen, Mavic Felgen sowie der kompletten Shimano 105 Brems- und Schalkulisse, Rad Komplett 8,9 Kg, ich 55Kg), geschafft auf einer echt steilen Straße mit voll in die Pedale hauen die 100er Marke knapp zu knacken und es wäre bestimmt noch mehr gegangen.

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
26.08.2013 14:01 Uhr von luebbie29
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sagte Mr.Spock immer ? "Faszinierend"

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?