24.08.13 13:19 Uhr
 1.339
 

Euromillionen: Tipper gewinnt 115,8 Millionen Schweizer Franken

Bei der Freitagsziehung der europäischen Lotterie Euromillions (auch: Euromillionen) sicherte sich ein Tipper aus der Schweiz den Jackpot in Höhe von 115,8 Millionen Schweizer Franken.

Das war der höchste Gewinn seit 2004 der bei dieser Lotterie in die Schweiz ging. Damals gewann ein Portugiese, der in der Schweiz lebte, 99 Millionen Schweizer Franken.

Den höchsten Gewinn überhaupt hatte im vergangenen Jahr ein Tipper aus Großbritannien mit 235 Millionen Schweizer Franken erzielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweizer, Tipper, Franken, Schweizer Franken
Quelle: www.20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2013 13:19 Uhr von rheih
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Umgerechnet beträgt der Gewinn hier etwa 94 Millionen Euro. Viel zu viel Geld für einen einzigen Menschen.
Kommentar ansehen
24.08.2013 13:53 Uhr von Blitzi1983
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nur wer mitspielt kann gewinnen und wer nicht wagt der auch nicht gewinnt ich freue mich für ihn glückwunsch
Kommentar ansehen
24.08.2013 13:56 Uhr von Joeiiii
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Grundsätzlich finde ich die Euromillionen-Idee nicht schlecht, aber die Hauptgewinnsumme ist viel zu hoch und die Abstufungen sind extrem.

Im aktuellen Fall:

1x 5 Zahlen + 2 Sterne --> € 93.948.087,00
4x 5 Zahlen + 1 Stern --> € 521.220,40
9x 5 Zahlen + 0 Sterne --> € 77.217,80
104x 4 Zahlen + 2 Sterne --> € 3.341,10

Alles andere findet dann bereits im niedrigen, dreistelligen Bereich statt. Den Aufteilungsschlüssel sollte man dringend überarbeiten. Es gab 3.344.951 Gewinner bzw. "Gewinner", denen insgesamt mehr als 119 Mio Euro (genau 119.518.488,10) ausgezahlt werden, sofern jeder den Gewinn auch einlöst). Würde man jedem Gewinner denselben Teil auszahlen, bekäme immer noch jeder 35,73 Euro... das aber nur so nebenbei.

Würde man die 93 Mio nicht einer Person zukommen lassen (mehr als 1-2 Hauptgewinner gibt es selten), sondern es anders aufteilen, sodaß z.B. 93 Menschen eine Million gewinnen, wäre viel mehr Menschen geholfen. Ist aber wahrscheinlich eine psychologische Sache. Viele Menschen spielen erst gar nicht, wenn "nur" eine Million zu gewinnen ist. Auch kenne ich ein paar Lottospieler, die nur spielen, wenn es einen Jackpot gibt. Gibt es 100 Mio zu gewinnen spielen sie, gibt es "nur" 15 Mio spielen sie nicht. Ist im Grunde DUMM! Wie viele Lottomillionäre es wohl schon geben würde, wenn die Menschen nicht so sehr auf Höchstgewinne fixiert wären?
Kommentar ansehen
24.08.2013 14:00 Uhr von AnonymMic
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@rheih
Ne, umgerechnet beträgt der Gewinn nicht einmal 100 Euro laut aktueller Überschrift ;) "Euromillionen: Tipper gewinnt 115,8 Schweizer Franken"
Kommentar ansehen
24.08.2013 15:21 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zumindest im Text steht es richtig. ;-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?