24.08.13 11:46 Uhr
 239
 

Münster: Protest gegen Wohnungsnot - Mann schläft in einem Kaufhaus-Schaufenster

In Münster herrscht große Wohnungsnot. Um die Problematik für Studenten aufzuzeigen, hat man sich entschlossen, eine Schlafaktion durchzuführen.

Ein Student übernachtet für zwei Tage im Schaufenster eines Kaufhauses. Die Stadt Münster und die Universität Münster stehen hinter dieser Aktion.

Im Münster hat man für Studenten, welche Wohnungen suchen, ein Büro bereitgestellt. "In unserem Studierzimmer-Büro ist die Nachfrage groß", sagte die Leiterin des Amtes für Wohnungswesen, Gabriele Regenitter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mann, Protest, Münster, Kaufhaus, Schaufenster, Wohnungsnot
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2013 20:18 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Egal, gibt es zu viele Studenten, die später keinen Akademiker Job bekommen werden von dem die Leben können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?