24.08.13 09:59 Uhr
 255
 

Videospiele-Charaktere und die Mode - So mancher wird zum Gespött

Eigentlich haben es Figuren in Videospielen deutlich leichter als wir, modisch gut gekleidet rüber zu kommen. Jedoch wurde so mancher Charakter in Videospielen nicht unbedingt mit modisch schöner Kleidung ausgestattet.

So treiben es manche Entwickler mit der Kleidung ihrer Charaktere in den Spielen ziemlich bunt und extravagant. So mancher Spiel-Charakter wurde so schon zum Gespött der Spielerschaft.

"Booker deWitt" oder "Hitman" machen es aber auch vor, dass es anders geht. Bei den beiden sitzen die Krawatten in allen Lebenslagen perfekt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mode, Kleidung, Videospiele
Quelle: www.gamesaktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert
In Netflix’ neuer "Star-Trek"-Serie kann Spock einen bevorstehenden Tod wittern
Clown Pennywise macht "Es" zum erfolgreichsten Horrorfilm aller Zeiten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2013 15:47 Uhr von xDP02
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Beispiele in der Quelle sind echt super idiotisch .. Donald Duck unten ohne, nen Steampunk Mädel mit XXL Hut die auch in RL so gross sind, freier Oberkörper ..

Doch ein Satz bestätigt die Unfähigkeit des Autoren:
" Verbrauchte Frauen in hautengen Kleidchen sieht sich doch jeder gerne an. Nicht."

Ich mein, bisher hab ich jeden der ein "Nicht/Not" am Ende eines Satzen als Sarkastiker für Hirnlose mit einem IQ eines Toastbrotes gesehen. Der Autor bestärkt diese Ansicht.
Kommentar ansehen
24.08.2013 17:22 Uhr von CheesySTP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News????

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update
Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?