24.08.13 09:52 Uhr
 697
 

Papst Franziskus will gegen moderne Formen der Sklaverei kämpfen

Papst Franziskus möchte sich im Kampf gegen die moderne Sklaverei und den Menschenhandel engagieren. Deshalb hat er ein Treffen von Fachleuten veranlasst, welche sich mit diesen Themen auseinandersetzen sollen.

Dieser Kongress, bei dem die Päpstliche Akademie der Wissenschaften und die Päpstliche Akademie der Sozialwissenschaften anwesend sein werden, soll sich mit den Themen "Menschenhandel und moderne Sklaverei" auseinander setzten.

Gemeinsam mit dem Weltverband der Katholischen Medizinischen Vereinigungen sollen die Experten Möglichkeiten diskutieren, wie man dieses Problem der Gegenwart erfolgreich bekämpfen kann. In dem Geschäft mit Menschen wird mittlerweile mehr verdient, als im Drogen- und Waffenhandel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Papst Franziskus, Franziskus, Sklaverei
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2013 09:52 Uhr von blonx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat aus der Quelle:
Sorondo nannte auch aktuelle Zahlen: Nach Angaben der UN-Büros für Drogen- und Verbrechensbekämpfung UNODC müssen jedes Jahr schätzungsweise 20,9 Millionen Menschen Zwangsarbeit leisten. Zwei Millionen Menschen werden dem UN-Bericht nach Opfer sexueller Ausbeutung und 20.000 Menschen fallen jährlich dem Organhandel zum Opfer.
Kommentar ansehen
24.08.2013 12:30 Uhr von artefaktum
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Papst Franziskus will gegen moderne Formen der Sklaverei kämpfen?

Ach so. Und ich dachte zuerst, er unternimmt was gegen Zeitarbeit. ;-)
Kommentar ansehen
24.08.2013 19:59 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade die kirchlichen Organisationen betreiben moderne Sklaverei (Personal in Altenheimen usw). Da sollte er dann direkt hinter der eigenen Haustür anfangen.
Kommentar ansehen
31.08.2013 03:46 Uhr von Real18Life
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll er gleich mal mit Hartz4 beginnen.
Kommentar ansehen
02.09.2013 11:10 Uhr von GroundHound
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dabei befürworten doch altes und neues Testament die Sklaverei. Mit Bibeltreue hat es der Papst also auch nicht wirklich...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?