23.08.13 21:25 Uhr
 1.239
 

Achtung bei der Kofferraumgröße: So fies werden Käufer eigentlich betrogen

Wer sich für ein neues Auto entscheidet, schaut möglicherweise auch auf die Größe des Kofferraums. Doch die Angabe des Litervolumens im Prospekt ist keine verlässliche Aussage.

Selbst wenn ein Auto 420 Liter Stauraumvolumen hat, kann dort oftmals mehr Gepäck untergebracht werden, als in einem Auto mit einem Stauraumvolumen von 500 Litern. In den Prospekten ist nämlich immer das gesamte Stauraumvolumen angegeben, selbst wenn es sich um kleinste Nischen handelt.

Dass in diese kleinen Nischen kein Gepäck reinpasst, interessiert selbst laut der offiziellen VDA-Norm nicht. Deshalb hat der ADAC ein neues DIN-Verfahren entwickelt, welches das Stauraumvolumen für Gepäck und das Nischen-Staumraumvolumen separat angibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Platz, ADAC, Käufer, Kofferraum
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China kopiert die G-Klasse
Vorsicht Blitzer: Darf man per Lichthupe andere Verkehrsteilnehmer warnen?
Verkehr: Heute findet in ganz Deutschland ein Blitzmarathon statt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2013 01:03 Uhr von Der_Korrigierer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Für mich bitte Ikea-Tragetaschen-Einheit, in denen ich meine Pfandflaschen transportiere :P
Kommentar ansehen
24.08.2013 05:15 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OHA wenn man darauf schon hinweisen muss.
Kommentar ansehen
24.08.2013 11:36 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nicht nur bei Kofferräumen so.
Kauf mal eine Gefrierkombi da rechnet man den Platz für das Kühlaggregat auch mit in die Nutzliter mit ein!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rihanna ärgert Briten mit Fotomontagen der Queen in Glitzerdress
Fußball: Wechselgerüchte um Arsenal-Star Alexis Sanchez zu FC Bayern München
Eigthies-Poptrio "Bananarama" plant Comeback-Tournee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?