23.08.13 21:47 Uhr
 395
 

ADAC: "Deutsche Straßen sind lebensgefährlich"

Der ADAC hat festgestellt, dass knapp 20 Prozent der Autobahnen in schlechtem oder sehr schlechtem Zustand sind. Rund ein Viertel aller deutschen Brücken müssten saniert oder komplett erneuert werden.

Hierbei bemängelt der ADAC-Präsident die Gelderverteilung: "Jedes Jahr aufs Neue hebelt sie die gesetzliche Zweckbindung der Mineralölsteuer aus und verwendet die zur Verfügung stehenden Milliarden für alles Mögliche, nur nicht für die Straßen."

Die Einnahmen durch die Mineralöl-, Mehrwert- und Kfz-Steuer betragen etwa 53 Milliarden Euro. Davon werden aber nur 19 Milliarden für die Straßeninfrastruktur verwendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Autobahn, Schaden, ADAC, Brücke
Quelle: www.bild.de