23.08.13 20:57 Uhr
 2.568
 

Fachanwältin für Arbeitsrecht: Verbot von Raucher-Pausen ist möglich

Laut Nathalie Oberthür, Fachanwältin für Arbeitsrecht in Köln, ist es Arbeitgebern gestattet, Raucher-Pausen zu verbieten.

Wie die Anwältin erklärt, könnten Chefs frei festlegen, wie viele Pausen für Raucher in ihrem Betrieb eingelegt werden dürfen.

Die gesetzlich vorgeschriebene Mittagspause lässt Rauchern den Raum für so viele Zigaretten, wie er möchte. Vorausgesetzt, so Oberthür, Rauchen sei in der Firma nicht generell untersagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WolfGuest
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Verbot, Raucher, Pause, Arbeitsrecht
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2013 21:03 Uhr von Kanga
 
+28 | -10
 
ANZEIGEN
am besten das rauchen total verbieten...
dann werden wir alle gesünder..leben länger...und können viel besser die treppen hochlaufen..
gut...es werden weniger steuern eingenommen...die rente wird länger bezahlt...aber das macht dem schäuble nix...der hat ja soviele milliarden..das er die schon im ausland verbrennen muss...damit die staatskasse nicht platzt
Kommentar ansehen
23.08.2013 23:12 Uhr von azru-ino
 
+21 | -10
 
ANZEIGEN
Ein guter Chef würde aber Raucherpausen genehmigen, da eine miesgelaunte Belegschaft auch nur noch suboptimal arbeiten würde.
Kommentar ansehen
24.08.2013 00:32 Uhr von shadow#
 
+21 | -9
 
ANZEIGEN
Natürlich geht das.
Neben dem Rauchverbot kann ich als Chef auch Kaffeemaschinen aus Pausenräumen verbannen, die Mitarbeiter zwingen ihre Telefone auszuschalten und mir viele andere Dinge ausdenken, die sicherstellen dass ich wirklich nur die schlechtestqualifizierten und demotiviertesten Mitarbeiter abbekomme, die nirgendwo anders eine Stelle bekommen würden.
Kommentar ansehen
24.08.2013 01:04 Uhr von ms1889
 
+9 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2013 03:24 Uhr von Rekommandeur
 
+27 | -11
 
ANZEIGEN
Dann dürfen aber auch die, die nicht Rauchen, eine halbe Stunde früher nach Hause gehen. Denn soviel Arbeitszeit verqualmt ein Raucher während eines Arbeitstages im Durchschnitt.
Kommentar ansehen
24.08.2013 05:32 Uhr von coco01
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
@Rekommeandeur:
Sehe ich auch so. Warum sollen Raucher ihre Pausen kriegen und Nichtraucher können weiter arbeiten. Meiner Meinung nach sollte das Rauchen generell auf der Arbeit verboten werden.
Kommentar ansehen
24.08.2013 08:46 Uhr von timsel87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das könntest du bei uns im Betrieb auch nicht, da ist sogar die Mittagspause streng reguliert. Mitarbeitern z. B. vorzuschreiben «wo» sie Mittagspause zu machen haben ist zwar verboten, juckt unsere Cheffen aber nicht sonderlich.

[ nachträglich editiert von timsel87 ]
Kommentar ansehen
24.08.2013 11:01 Uhr von Steel_Lynx
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ hanfwodka
aber dann bitte auch Einheitskleidung.... kurze Röcke, tiefe Ausschnitte und hautenge Jeans lenken mich ab :-)

@thema
/ironie on
Eigentlich müsste das Rauchen komplett verboten werden, Nikotin ist ja schlieslich eine Droge und alle anderen Drogen sind ja auch verboten.
Ach ja und Arbeinnehmer dürfen an Sonntagen keinen Alkohol trinken. Schadet ja ihrer Arbeitsleistung

Und alle Frauen müssen sich die Gebärmutter entfernen lassen. alle 28 Tage sind die (meisten) mies drauf oder sogar Krankgemeldet für ein oder zwei Tage und wenn die Schwanger werden fallen die auch aus.
/ironieoff

Ich bin Raucher! Ja natürlich kostet das Rauchen Arbeitszeit und wenn mein Chef Raucherpausen untersagt, muss ich damit leben oder Kündigen.
Im Normalfall, hat man bei 8 Std. Arbeit, zwei Pausen.
Wenn ich es als Raucher nicht schaffe 3-4 Std. ohne Kippe auszukommen (evtl. dann schlechte Laune bekomme und meine Arbeitsleistung sinkt), habe ich ein ernstes Problem und sollte mal was dagegen tun.
Schlieslich bestimme ich mein Leben und nicht meine Sucht!
Kommentar ansehen
24.08.2013 11:17 Uhr von Ihr_habt_ja_so_Recht
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Stört mich nicht... sagte der Taucher und ging wieder an seine Arbeit... ;-)

Raucher denken während der Raucherpause über über ihre Arbeit nach... ich scheiß mich gleich ein...

In genau der Zeit MACHEN die anderen Kollegen ihre Arbeit!

Ich habe keine Probleme mit angemessenen Raucherpausen, aber bitte außerhalb der bezahlten Arbeitszeit.

Mir stinkt es schon immer, wenn auf Schulungen alle 45 Minuten ne viertel Stunde Suchtelpause ist und dann die Schulung 1,5 Stunden länger dauert, weil man nicht fertig wird und durch die häufigen Pausen der Ablauf total gestört wird.

Eine kleine Pause Vormittag und eine Nachmittag sollten neben der Mittagspause für unsere Süchti... tschuldigung Genießer eigentlich reichen? Oder?

Warum soll ich die Sucht anderer finanzieren?
Kommentar ansehen
24.08.2013 11:49 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ms1889 - dann würde mich mal interessieren was für eine Firma das ist die einen derart unflätigen Chef hat?
Kommentar ansehen
24.08.2013 11:54 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@tsunami13 - ja ne ist klar. Bandarbeiter müssen nicht kreativ sein und somit auch keine Raucherpausen haben? Aber als Programmierer oder Entwickler - ja da muss man natürlich Raucherpausen zwecks der Kreativität haben?

Merkst Du eigentlich was Du schreibst?
Kommentar ansehen
24.08.2013 13:00 Uhr von Perisecor
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Einfache Regelung bei uns: Pausen sind Teil der Gleitzeit. Von mir aus können die Raucher auch drei Stunden am Tag rauchen, dann erscheinen sie eben auch Samstags und erledigen ihre Arbeit.

Raucherpausen, während Nichtrauchern keine Pause zugestanden wird, sind schlicht diskriminierend und verpesten das Firmenklima.


Bei uns gibt´s nun zwei Fraktionen: Raucher, die nicht mehr rauchen und früher heimgehen/später kommen und Nichtraucher, welche mit den Rauchern Pause machen wollen und deshalb länger bleiben/früher kommen.



Kostenlose Getränke und Obst etc. sind Dinge, in die wir gerne für die Mitarbeiter investieren. Aber die Sucht mancher zu finanzieren - nö.
Kommentar ansehen
24.08.2013 14:20 Uhr von mort76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hanfwodka,
so wird eher ein Schuh draus:
Raucher auf Entzug sind unkreativ und schecht gelaunt, und wärend ihrer Arbeitszeit denken sie an ihre nächste Raucherpause (das ist alles nicht zum Wohle der Firma).


"Viele Raucher zb. aus einen Büro nutzen rauchen als denk pause.
... Nach dem Rauchen sind viele viel kreativer.
... In der Raucherpause denken sie weiter über ihre Arbeit nach. (Zum wohle der Firma)"
Kommentar ansehen
24.08.2013 17:14 Uhr von cvzone
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so, bei uns sind die Raucher gut 1 ganze Stunden über den Tag verteilt "mal eben eine rauche" zusätzlich nur Mittagspause!
Kommentar ansehen
24.08.2013 17:32 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich so einen Quatsch schon wieder lese...
Von wegen "verlorene Arbeitszeit" und "bis zu einer Stunde".
Ich kann mir richtig vorstellen, wie ihr mit Kaffee in der Hand im Gang steht und mit einem anderen Kollegen über die bösen, nichtarbeitenden Raucher lästert und das dann als Arbeitszeit deklariert.

Menschen wie ihr sind es, die das Arbeitsklima schädigen, weil sie sich immer im Nachteil sehen und über andere herziehen.

Ganz ehrlich... und nein, ich rauche nicht.
Kommentar ansehen
24.08.2013 18:00 Uhr von Loki_Winterwind
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Völlig richtig.
Selbst wenn sich Raucher für ihre Pausen ausstempeln gehen immer noch Laufwege zur Stempeluhr verloren und bis man nach einer Pause wieder auf die Arbeit konzentiert ist dauert es auch noch wieder.

Als NR finde ich dieses Verhalten der Raucher einfach nur schäbig.
Egal in welchem Unternehmen man sich umschaut wird die Raucherpause als Plauderstunde und Facebook check Zeit verstanden während die eigentliche Arbeit liegen bleibt.

Unser Chef hat diesbezüglich erst ein Machtwort gesprochen als 4 von 5 Bürofachkräften fleißig quatschend draußen standen, während drinnen die Telefone geklingelt haben.

Raucht zuhause oder gar nicht
Kommentar ansehen
24.08.2013 18:37 Uhr von mort76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
KingPike,
es ist nunmal kein Vorteil, wenn man für andere mitarbeiten muß...das kann man drehen und wenden, wie man will.
Niemand macht sich beliebt, wenn er sich ständig drückt- das gilt auch für Quasselstrippen mit Kaffeebecher, das muß nichts mit den Zigaretten ansich zu tun haben..
Kommentar ansehen
24.08.2013 18:44 Uhr von DigitalKeeper
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ azru-ino

Japp, genau so isses! Ein guter Chef geht auf die Bedürfnisse der Belegschaft ein. Denn ein Unternehmen arbeitet nur so gut, wie die Motivation der Belegschaft.

Seien wir mal ehrlich:

Je nach Arbeitsbereich, aber in der Regel sind 7 von 10 AN Raucher.


Ok, die "exzessiven" Raucherpausen gehören natürlich verboten, allerdings muss dann auch....


.....der Snack, die Kaffeetasse oder Tee, die STulle zwischendurch, etc in den Büros verboten werden.

Nicht selten wird auf dem weg zur Kaffeküche gequatscht. Wer erfasst diese STILLSTANDzeiten?

.-.
Kommentar ansehen
24.08.2013 18:50 Uhr von tabletterl
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
einfache lösung, rauch/kaffeepausen mittels zeitkontrolle erfassen.
die zeit gilt als unerlaubte pause und wird nicht finanziell vergütet.
was glaubt ihr wie schnell sich die extremraucher/xtremkaffeetrinker , es sich überlegen "nur kurz" zu verschwinden.
Kommentar ansehen
24.08.2013 20:03 Uhr von Jonchaos
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp
Ich weis net ob er merkt was er schreibt aber er hat definitiv Ahnung von der Tätigkeit als Programmierer.

Bei dir merkt man, dass du sie nicht hast...

Kein Programmierer kann 8 Stunden konzentriert, kreativ und effektiv Arbeiten.

Daher gibt es in den Softwareschmieden in den Aufenthaltsräumen auch Tischfussball, Billiard, Dartscheiben usw...

Das ist nicht weil die Firmen so hip sind sondern weil die Leute nach ner kurzen Pause einfach die nächsten 2 oder 3 Stunden wesentlich besser arbeiten.

Und nochwas: Programmierer = Bildschirmarbeiter - da sind jede Stunde 5 Minuten Pause gesetzlich vorgeschrieben

Also ja - als Programmierer muss ich diese Pause machen und dann geh ich auch in den 5 Minuten Pause eine Rauchen oder mir nen Kaffee holen usw...
Kommentar ansehen
24.08.2013 20:36 Uhr von Ihr_habt_ja_so_Recht
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Jonchaos


Wenn jemand nach 2 oder drei Stunden intensiver Arbeit mal 10 Minuten Pause macht, dann muß er schon in einer Scheiß Firma arbeiten wenn das zu Stress führt.

daher sagte ich ja auch eine Pause zusätzlich zur Mittagspause vor- und eine Nachmittags (ist übrigens so weit ich weis sogar Pflicht im Bereich der IG-Metall) ist doch völlig OK.

Und ob Du da eine rauchst, oder Kaffee trinkst oder beides.. wen interessiert das. Aber hast Du schon mal einen echten Suchtel beobachtet? Der rennt stündlich oder öfter.

DAS ist das Problem. Und DESSEN Arbeit machen die Kollegen mit.

Und Mister-L

Wenn Du lauter Leute hast, die ihr Pensum schaffen dann Glückwunsch.
Kommentar ansehen
24.08.2013 20:39 Uhr von tabletterl
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@mister-l

unter der vorraussetzung das die termine eingehalten werden ohne überstunden weil die mitarbeiter 5x oder öfters eine rauchen, oder was auch immer, gehen..

da liegt der knackpunkt...

@jonchaos

ohne dir etwas zu unterstellen, wenn es nur bei den 5 minuten bleiben würde...
ist es nicht so meistens trifft man noch jemand, dann wird kurz geplaudert , eventuell noch schnell eine gemeinsam durchgezogen und schon sind ganz schnell aus 5 minuten 15 geworden...

und für diejenigen welche mich jetzt mit minusen überhäufen werden, arbeite auch mit bildschirmen und bin raucher mit dem hang zur kaffeextremstvernichtung durch orale einnahme in flüssiger form.
Kommentar ansehen
25.08.2013 19:41 Uhr von skipjack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wir können uns ja noch weiter knechten lassen...

#Einige Nieten in Nadelstreifen, haben während des Studium und der damit wohl verbundenen Rectal Kriecherei!!!

##Um es auch studierten sowas zu erklären:
Ein entspannter Mensch arbeitet effektiver, als ein dauer gestresster Mensch!!!

###Dieser SM Trend der seit geraumer Zeit durch den deutschen Arbeitsmarkt, zeigt leider deutlich, wo der Fachkräftemangel wirklich besteht:
#Größtenteil in den HR-Abteilungen und auch Chefetagen!!!
Kommentar ansehen
26.08.2013 10:30 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Viele Rauchen doch weil sie arbeiten. Die Nichtraucher fangen in der Arbeit erst damit an. Die Psyche muss den unnatürlichen Rhythums und ständigen Zwang irgendwie kompensieren.
Kommentar ansehen
01.09.2013 14:05 Uhr von HelgaMaria
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mensch ist nunmal ein Lebewesen mit Bedürfnissen und keine Maschine, auch wenn das die Wirtschaft gern hätte.

Lasst doch den Raucher hin und wieder ne Kippe qualmen...deswegen macht er doch trotzdem seine Arbeit.

Am besten arbeiten eh die Mitarbeiter, welchen man wenige Regeln auferlegt und die ihren Arbeitsplan selbst gestalten können.

Also einfach beiseite treten, die Leute ihre Arbeit machen lassen und ggf. rauchen, wenn sie möchten und alle sind zufrieden.

Oder alternativ Roboter einstellen. Denn das sollen wir ja sein, sonst würde wegen einer Kleinigkeit wie ne Kippe dann und wann garnicht diskutiert werden.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?