23.08.13 20:40 Uhr
 680
 

Trier: Drei Schwerverletzte nach Schlägerei bei Autohändler

Zu einer blutigen Auseinandersetzung bei einem Autohändler kam es am heutigen Freitagnachmittag in Trier. Mehrere Zeugen meldeten sich bei der Polizei. Der Händler wurde von zwei Männern überfallen und brutal zusammengeschlagen. Die Polizei schickte sämtliche verfügbaren Einheiten zum Tatort.

Bei der Schlägerei wurden drei Mitarbeiter des Autohauses so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden mussten.

Ein vermeintlicher Angreifer konnte kurz nach der Tat festgenommen werden. Hintergründe der Tat sind bislang nicht bekannt, die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheManneken
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schlägerei, Trier, Schwerverletzte
Quelle: www.volksfreund.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2013 20:40 Uhr von TheManneken
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin schockiert, da ich mehrmals die Woche an besagtem Autohaus gegenüber der Porta Nigra vorbeifahre und immer einen Blick auf die Autos rüberwerfe. Dass es am Tage in diesem Teil der Stadt zu einer solchen Tat kommt, wo immer viel los ist, gerade aufgrund vieler Touristen...

[ nachträglich editiert von TheManneken ]
Kommentar ansehen
23.08.2013 20:45 Uhr von TheManneken
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Übrigens (keine Ahnung, wieso dies von den Checkern rausgenommen wurde) ist dies ein Luxusautohändler, der fast ausschließlich neuere getunte Porsche, BMW etc. verkauft
Kommentar ansehen
24.08.2013 03:07 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor erkundige dich bitte mal, was vermeintlich heißt. Der Festgenommene war nicht die vermeintliche, sondern die verdächtige Person. Man verwendet zwar das Wort vermeintlich sehr oft, ist aber genauso grenzwertig in seiner Bedeutung und dort, wo man es anwendet.

Zur News:

Warum machen Versicherer oder andere Institutionen den Inhabern solcher Geschäfte, wo sehr viel Kapital angehäuft ausgestellt ist, nicht die Auflage Sicherheitsanlagen zu installieren, die bei der Polizei einen stummen Alarm auslösen
Kommentar ansehen
24.08.2013 05:45 Uhr von Sirigis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schief gelaufene Schutzgelderpressung? Der flüchtige Täter stammt lt. Polizei möglicherweise aus dem osteuropäischen Raum?
Kommentar ansehen
24.08.2013 15:36 Uhr von TheManneken
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ langweiler48 & DerBelgarath

Danke für die Kritik. Das Wort "vermeintlich" wurde vom Checker dazu editiert. In meiner Version begann der Satz mit "Einer der Angreifer...".

Übrigens die 1. News seit ewiger Zeit, die ich eingeliefert habe und ich bin überrascht, wie extrem sie von den Checkern auf den Kopf gestellt wurde. Fast kein Satz würde aus meiner Version übernommt. Schade, dass ich die nicht gespeichert habe. Dann sollten die Checker doch am besten das Erstellen von News komplett übernehmen,

[ nachträglich editiert von TheManneken ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?