23.08.13 20:17 Uhr
 19.158
 

Pornostar mit HIV ist nun bekannt - Es ist Cameron Bay

Cameron Bay ist der Pornostar, der diese Woche die Porno-Industrie zum Stillstand brachte.

Die 28-jährige Cameron Bay wurde diese Woche positiv auf HIV getestet und ein weiterer Test, der nun durchgeführt wurde, bestätigt dies.

Cameron Bay hat die große Hoffnung, dass sie nicht noch andere Darsteller infiziert hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: HIV, Darsteller, Pornostar
Quelle: www.nydailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2013 20:55 Uhr von Bud_Bundyy
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Transenporno?
Kommentar ansehen
23.08.2013 21:07 Uhr von Maverick Zero
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
Cameran Bay? Noch nie von ihr gehört...
Kommentar ansehen
23.08.2013 21:11 Uhr von blaupunkt123
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Da ist die Karriere und das Leben wohl vorbei.

Ob dabei die Berufsunfähigkeitsversicherung einspringt
Kommentar ansehen
23.08.2013 22:48 Uhr von ritschy1982
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
sie ist nur HIV positiv. Also hat sie noch lange kein AIDS. Das ist zwar schon kacke aber noch nicht allzu tragisch. Nun muss sie wohl einen richtigen Job machen oder halt mit Gummi pimpern
Kommentar ansehen
24.08.2013 00:23 Uhr von Silver79
 
+8 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2013 08:42 Uhr von Nebelfrost
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
meine fresse ist die hässlich. mit der hätte ich nicht mal für geld vögeln wollen.
Kommentar ansehen
24.08.2013 08:56 Uhr von polyphem
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2013 09:21 Uhr von Gizmo0815
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Darsteller bei einer "seriösen" Produktionsfirma werden will, muss einige Gesundheitstests vorlegen, nicht nur einen HIV Test.
Es werden regelmäßig Tests durchgeführt. Wer das nicht nachweisen kann darf nicht aktiv werden.
Es wird fast immer auf Kondome verzichtet weil sich Filme mit Kondomen viel schlechter verkaufen.
Kommentar ansehen
24.08.2013 09:27 Uhr von Nebelfrost
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@polyphem

pornos mit kondomen verkaufen sich schlecht. die meisten konsumenten wollen sex mit gummi in einem pornofilm nicht sehen. und da die US amerikanische pornoindustrie weiter gegenüber z.b. der osteuropäischen konkurrenzfähig bleiben will (wo auch keine gummis verwendet werden), kommen gummis beim dreh nicht in frage.

dafür gibt es ja aber regelmäßige tests. das problem an der sache ist nur, dass HIV nicht sofort nach infektion nachweisbar ist, sondern dass es da immer ein zeitfenster von 2 wochen bis 3 monaten gibt, in denen ein test trotz infektion negativ ausfallen kann. wenn sich jemand also erst kürzlich unwissend infiziert hat und derjenige während dieses zeitfensters einen test macht, der negativ ausfällt, weil seine infektion einfach noch nicht nachweisbar ist, dann gilt er als gesund und kann andere munter weiter unwissend anstecken. und da man nicht immer wissen kann, ob oder wann eine potentielle infektion stattfand, kann man auch nicht sagen, wann das entsprechende zeitfenster vorüber ist. ein HIV test gibt bei derart sexuell aktiven personen also nur eine ziemlich eingeschränkte gewissheit. das ist eine äußerst tückische eigenschaft von HIV.

es ist daher auch nicht zum ersten mal vorgekommen, dass ein pornodarsteller HIV positiv getestet wurde, nachdem er bereits nach einem zuvor negativen test sex mit verschiedenen filmpartnern hatte.
Kommentar ansehen
24.08.2013 09:56 Uhr von Borgir
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Vor allem: Wer hat sie infiziert?
Kommentar ansehen
24.08.2013 10:51 Uhr von perMagna
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, jeden, der mal die Beine vor laufender Kamera breit gemacht hat, direkt als Porno"Star" zu bezeichnen...

Aber zum Thema Pornos mit Gummies, das Problem sind weniger die Darsteller, sondern die Kinder und Jungendlichen, die diese Videos sehen. Die ersten sexuellen Eindrücke werden sofort mit ungeschütztem Verkehr verbunden.
Überspitzt gesagt: Wenn ich Diktator wäre, würde ich Pornos ohne Gummi verbieten. Hauptsache die Kiddies denken bei Sex auch im gleichen Satz an ihren Schutz.
(Mal im Ernst, wieviele Kinder werden noch ordnungsgemäß durch ihre Eltern aufgeklärt? Bevor die Eltern auch nur daran denken, dass ihr Kind Interesse an Sexualität zeigt, hat es doch schon die ersten Hardcorestreifen gesehen...)
Kommentar ansehen
24.08.2013 11:27 Uhr von Superplopp
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
...wieso werden die Darsteller nciht getestet BEVOR sie überhaupt zum ersten mal tätig werden?

@ Silver79

Bist du so oder tust du nur so?

1. Sie werden getestet bevor sie zum ersten Mal tätig werden.

2. Sie werden sogar regelmäßig getestet.

3. Eine Neuinfektion lässt sich nicht sofort feststellen. Ergebnisse liegen erst nach ca 2-6 Wochen vor.

4. Wegen 3 kann es sein dass du heute einen Test machst, morgen pimperst, übermorgen testen lässt und alles negativ anzeigt.

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
24.08.2013 13:42 Uhr von barryW
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@fürdendummen
nein das nicht, aber man muß sie ja nicht gleich als Nutte titulieren.....Bist ja wenn du zum Gynokologen gehst auch kein automatischer Fist-Freak ..Die Dame ist Erotik- bzw Pornodarstellerin, ein Beruf wie jeder anderer auch.Sozialversicherungspflichtig, Steuern etc....
Das ist Berufsrisiko, wie beim vom dach fallenden Dachdecker ebenso
Kommentar ansehen
24.08.2013 14:37 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2013 21:49 Uhr von phiLue
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Pornostar mit HIV ist nun bekannt - Es ist Cameron Bay"

Nö, immernoch unbekannt.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?