23.08.13 19:58 Uhr
 523
 

Wer Karriere machen will, sollte sich von seinem Bart trennen

Auf dem Weg zur angestrebten Karriere gibt es viele Hindernisse zu meistern. Eines davon kann ein Bart sein, denn vieles, was zu viel Aufmerksamkeit anzieht, kann die Karriereleiter blockieren.

Der aus Frankfurt stammende Managercoach Stefan Wachtel rät den meisten Bartträgern mit Ambitionen zum beruflichen Aufstieg zum Rasierer.

Pauschal will sich Wachtel da aber nicht festlegen. Es gebe, so der Berater, auch Menschen, die durch die entsprechende Gesichtsbehaarung erst interessant würden. Originalität auszustrahlen könne ein wichtiges Markenzeichen sein, sagt Wachtel.


WebReporter: WolfGuest
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Karriere, Bart, Rasierer
Quelle: www.maz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2013 20:05 Uhr von Kanga
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab ne geile Karriere mit Bart gemacht...
Kommentar ansehen
23.08.2013 20:51 Uhr von Mauzen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ehm ja, was würde ER dazu sagen?
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
24.08.2013 09:30 Uhr von John-Coffey
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf
Karriere-Ende: Metal-Band "Slayer" verabschiedet sich mit letzter Tour von Fans
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?