23.08.13 19:09 Uhr
 306
 

Berliner Polizei soll rumänische Unterstützung erhalten

Nachdem Innensenator Frank Henkel von der CDU am vergangenen Dienstag eine Vereinbarung zum gegenseitigen Informationsaustausch unterzeichnet hat, werden rumänische und deutsche Polizisten in Kooperation gemeinsam in Berlin Streife gehen.

Die exorbitant hohe Zunahme von Haus- und Wohnungseinbrüchen in Berlin ist der Grund für die Zusammenarbeit. Von Experten wird bestätigt, dass die Straftaten von organisierten rumänischen und bulgarischen Banden begangen werden. Henkel versprach eine erweiterte Zusammenarbeit mit diesen Ländern.

Die rumänischen Polizisten werden in ihrer typischen blauen Uniform auftreten. Sie haben allerdings keine hoheitlichen Befugnisse. Festnehmen müssen immer noch die deutschen Kollegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Einbruch, Unterstützung, Rumänien
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2013 19:13 Uhr von alimehmethasan
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wo bleibt die "Willkommenskultur" der Berliner? Wenn die Türen offen stehen müssen "Rumänen & Bulgaren" auch nicht einbrechen!
Kommentar ansehen
23.08.2013 19:19 Uhr von shadow#
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Also bezahltes Wandern für ein paar Beamte? ...
Kommentar ansehen
23.08.2013 21:44 Uhr von kingoftf
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Rumänen, die hier auf Teneriffa laufend festgenommen werden, sind bestimmt nur Urlauber und das ganze ein peinliches Missverständnis wegen mangelnder Sprachkenntnisse der Polizisten
Kommentar ansehen
24.08.2013 04:58 Uhr von langweiler48
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Schon als ich den Titel gelesen habe, musste ich lachen.

Es ist ein Armutszeugnis unseres Staates, Hilfe eines Landes mit vielen Fragezeichen, in Anspruch zu nehmen. Wenn schon, sollte man Nägel mit Köpfen machen und die rumänischen und die deutschen Polizisten in zivilen Klamotten Streife gehen lassen, sodass man die Straftäter nicht warnt.

Polizisten in Uniform sorgen nicht für Sicherheit, sondern sie warnen die Einbrecher nur, dass sie ihren Bruch unterbrechen müssen, um nachdem die Polizisten vorbeigeschlendert sind, ungestört weiterzumachen.
Kommentar ansehen
24.08.2013 10:26 Uhr von damien2003
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mal ein paar Euros an die Beamten aus Rumänien und die sehen in die andere Richtung beim Bruch. Ist ja echt peinlich für die Deutsche Polizei, brauchen schon Hilfe aus einem korrupten Land, um im eigenen Land für Ordnung zu sorgen. Anscheinend kann man die Deutsche Polizei nur dazu gebrauchen Obdachlose zu verjagen oder kleine Schulkinder abzufangen die ohne Licht zur Schule fahren.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?