23.08.13 16:15 Uhr
 1.887
 

Vermeintliche Mercedes-Werbung widmet sich der Abwendung des Nazi-Regimes

Filmstudenten der Filmakademie in Ludwigsburg haben sich in ihrer Abschlussarbeit mit der Marke "Mercedes Benz" beschäftigt und einen Werbeclip erstellt. Doch dieser ist so gar nicht das, was man erwartet.

Der rund einminütige Clip setzt auf einen Überraschungseffekt, der pointiert den Wagen in Szene setzt. Zum Schluss bleibt die Frage, ob ein Sechszylinder aus dem Hause Mercedes die Geschichte ändern darf.

Eigentlicher Hintergrund ist die Demonstration des neuen Bremssystems der Firma Mercedes Benz, die den Clip jedoch nicht autorisiert hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mercedes, Werbung, Student, Adolf Hitler
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2013 16:15 Uhr von FrankaFra
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Den wirklich FANTASTISCHEN, lustigen Clip, gibts in der Quelle.
Oder hier
http://vimeo.com/...

Oder oben, danke CRP!

[ nachträglich editiert von FrankaFra ]
Kommentar ansehen
23.08.2013 16:24 Uhr von ted1405
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*

Sehr geile Idee und richtig ansehnlich umgesetzt.
Herzlichen Glückwünsch, liebe Studenten!
Kommentar ansehen
23.08.2013 16:26 Uhr von nachtstein_
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Warum schreibst du Mercedes Werbung wenns denn keine ist?
Kommentar ansehen
23.08.2013 16:27 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ist es nicht?
Kommentar ansehen
23.08.2013 16:40 Uhr von Tamerlan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Erkennt Gefahren bevor sie entstehen"
Sehr gut! :D
Kommentar ansehen
23.08.2013 16:42 Uhr von Kanga
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
ich bin dagegen..
wenn das wirklich so passiert wäre...
dann wären meine eltern nicht aus ostpreussen vertrieben worden..und hätten sich nicht in meiner heimatstadt gefunden und ich wäre nicht geboren worden....
Kommentar ansehen
23.08.2013 16:45 Uhr von FrankaFra
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Weil dein Leben wichtiger ist, als das von den Toten durch das Hitler-Regime?
Kommentar ansehen
23.08.2013 17:04 Uhr von wikking
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
so ein Schwachsinn....
Kommentar ansehen
23.08.2013 17:08 Uhr von Samsara