23.08.13 15:35 Uhr
 139
 

Berufsunfähigkeitsversicherung: Finanztest relativiert Kritik am Testverfahren

Der letzte Test zur Berufsunfähigkeitsversicherung der Stiftung Warentest wurde von Experten stark kritisiert. Es seien falsche Annahmen für die Modellkunden gemacht und zu wenig Vertragsbedingungen überprüft worden. In der aktuellen Finanztest-Ausgabe geht die Organisation noch einmal auf die Kritik ein.

Es gebe mittlerweile viele sehr gute Angebote zur Berufsunfähigkeitsversicherung, so die Finanztest-Experten. Das liege daran, dass sich die Bedingungen in der Vergangenheit deutlich verbessert haben. In Bezug auf die falschen Annahmen relativiert die Verbraucherorganisation ihre Aussagen.

Natürlich sei es wichtig, sich umfassend zu schützen. Wird der Schutz jedoch zu teuer, sollte man sich lieber für eine abgespeckte Version als für gar keine entscheiden. Generell weist das Magazin darauf hin, dass der Test eine Orientierung darstelle. Genaue Angebote gebe es bei den Gesellschaften.


WebReporter: Bettina05
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Stiftung Warentest, Finanztest, Berufsunfähigkeitsversicherung
Quelle: www.finanzen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
Stiftung Warentest: Gemüsechips haben viele Kalorien und sind nicht gesund
Stiftung Warentest: Fitnessstudios fallen fast alle beim Thema Beratung durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
Stiftung Warentest: Gemüsechips haben viele Kalorien und sind nicht gesund
Stiftung Warentest: Fitnessstudios fallen fast alle beim Thema Beratung durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?