23.08.13 14:26 Uhr
 763
 

Gregor Gysi warnt: Lebensversicherungen verlieren deutlich an Wert

Gregor Gysi von der Linken hat Sorgen um die Kleinsparer. Der Wertverfall von Lebensversicherungen treffe diese besonders hart. Grund dafür sei die Krisenpolitik der Europäischen Zentralbank.

Gysi fordert nun Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble dazu auf, den Garantiezins zu erhöhen, um den Verfall abzumildern.

"Ich fordere, dass der Garantiezins bis zu 80 Prozent der Staatsanleihen-Rendite betragen darf", sagte Gysi dem "Handelsblatt" in einem Interview, außerdem könne man nicht dauernd "predigen, dass die Leute fürs Alter vorsorgen sollen und sie dann in der Krise allein lassen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wert, Gregor Gysi, Garantie, Zinsen, Lebensversicherung
Quelle: www.handelsblatt.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2013 14:45 Uhr von HateDept
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Hibbelig

? verstehe ich jetzt nicht ...

Im bestehenden marktwirtschaftlichen System, das die Machthaber vertreten, zählt nur der Profitgedanke.

Wenn man jetzt der parteipolitischen Logik folgt, welche politische Strömung steht denn für soziale Politik bzw. für Solidarität? Richtig, das linke Spektrum - deswegen sind sie ja "links". Wer sollte Schäuble also sonst auffordern, etwas dahingehend zu tun?
Kommentar ansehen
23.08.2013 14:57 Uhr von artaxerxes
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.08.2013 15:09 Uhr von Bewerter
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wo er recht hat, hat er recht!
Kommentar ansehen
23.08.2013 15:22 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Nimmt man halt ne fondgebundene Rentenversicherung.
Die orientiert sich am Aktienmarkt.
Dann is der Drops gelutscht. ;)
Kommentar ansehen
23.08.2013 15:25 Uhr von Justin.tv
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.08.2013 18:18 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Spitfire,
wenn man jetzt aber schon eine Lebensvericherung hat, und das trifft ja nunmal auf unzählige Menschen zu, kommt man da ohne größere Verluste jetzt auch nicht mehr raus...
Kommentar ansehen
23.08.2013 22:10 Uhr von Götterspötter