23.08.13 13:13 Uhr
 1.477
 

Arkansas: Lehrer mit Waffen ausgestattet und Angreifern wird mit demTod gedroht

Eine Schule im US-Bundesstaat Arkansas hat Lehrer mit Waffen ausgestattet und ein Schild aufgestellt, das eine unmissverständliche Drohung abgibt.

Auf dem Schulgelände prangt nun das Warnschild mit folgenden Worten: "Unsere Angestellten sind bewaffnet. Sie werden im Fall von Übergriffen auf Kinder mit tödlicher Gewalt reagieren."

Bei der Schule handelt es sich um eine christliche Privatschule.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit / Bildung
Schlagworte: Tod, Waffe, Lehrer, Arkansas
Quelle: www.stern.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2013 13:24 Uhr von simonduelpers
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Were all living in America ;)
Kommentar ansehen
23.08.2013 13:27 Uhr von TausendUnd2
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Und dann kommt der erste Amoklauf eines Lehrers und anschließend werden alle Kinder mit Waffen ausgestattet.
Kommentar ansehen
23.08.2013 13:48 Uhr von FlatFlow
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@hugamuga aber Hallo, seit wann erziehen die Lehrkräfte die Kinder? Dachte immer die Lehrer/in sind nur dafür da den Kindern wissen beizubringen, aber sie nicht zu erziehen! Ist das nicht der Job der Eltern?
In USA steigert sich das ganze immer mehr auf, das Richtige wird jedoch nicht in meinen Augen gemacht und zwar striktes Waffenverbot.
Kommentar ansehen
23.08.2013 14:03 Uhr von Perisecor
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Nur eine (private) Schule, nicht der gesamte Staat Arkanas hat das veranlasst!

Und selbst wenn, in Arkansas leben mit knapp 3 Millionen Menschen weniger als 1% der US-Amerikaner.
Kommentar ansehen
23.08.2013 14:05 Uhr von Hibbelig
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde das nur konsequent, in einem Bundesstaat, dessen Einwohner bewaffnet sind bis an die Zähne.

Wir können uns glücklich schätzen, dass wir anders leben dürfen.
Kommentar ansehen
23.08.2013 14:18 Uhr von kingoftf
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Tolle Gewaltspirale.

Na ja, eine andere Lösung war ja in den USA nicht zu erwarteten, Dummheit mit noch größerer Dummheit bekämpfen.

Aber egal, in ein paar Jahren sind statistisch gesehen eh alle Amerikaner stark übergewichtig, da bleiben dann auch die "Amokläufer" zu Hause im Bett und mästen sich weiter
Kommentar ansehen
23.08.2013 14:23 Uhr von Jens002
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor, die sind nur 280 Mio.
Kommentar ansehen
23.08.2013 14:33 Uhr von Halma
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bin mal gespannt was passiert wenn ein Lehrer da durchdreht. Oder ein Lehrer bei einem Vorfall überfordert ist und den Amokläufer, 15 Schüler, 3 Kollegen, die Putzfrau und den Eimer der Putzfrau erschießt. Natürlich mit 3 mal nachladen damit auch alle wirklich tot sind. Und damit es sich lohnt schießt er dann auch noch auf die Polizisten die das Gebäude stürmen...
Kommentar ansehen
23.08.2013 15:26 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Christliche Privatschule. Auch hier sieht man wieweit Glaube geht.
Kommentar ansehen
23.08.2013 15:28 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Und wenn nun unter den Lehrern ein Amokläufer ist ?.. werden dann als Reaktion die Kinder bewaffnet ?..

Kann man einem ganzen Land eigentlich einen Darwin Award überreichen ?
Kommentar ansehen
23.08.2013 15:47 Uhr von Darkara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe die machen davon aber auch gebrauch wenn jemand es auch nur wagt sein Handy zu zucken.
Kommentar ansehen
23.08.2013 16:03 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@JohnDoe_Eleven - soll man jetzt Gesetze ganz verbieten, weil ja unter Richtern und Polizisten auch Straftäter sein können?

Denk lieber nächstesmal nach bevor Du schreibst. Somit müsste man den Award eigentlich Dir überreichen :)
Kommentar ansehen
23.08.2013 16:12 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jens002

316,511,000 US-Amerikaner, dazu etwa 4 Millionen Auslandsamerikaner.

http://www.census.gov/...
Kommentar ansehen
23.08.2013 16:59 Uhr von minuba
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

"Nur eine (private) Schule, nicht der gesamte Staat Arkanas hat das veranlasst!"

Macht es die Sache deswegen weniger idiotisch? Oder warum versucht du es zu relativieren?

[ nachträglich editiert von minuba ]
Kommentar ansehen
23.08.2013 17:05 Uhr von uwele2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Für ne christliche Schule geht das in Ordnung. Jesus hat schliesslich auch erst mal 2 mal in die Luft geschossen bevor er mit der Bergpredigt begann
Kommentar ansehen
23.08.2013 17:15 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ minuba

In der News wurde behauptet, dass der ganze Staat Arkansas das eingeführt hat.

Das war schlicht falsch. Mit relativieren hat das nichts zu tun.

Aber ja, natürlich macht es einen Unterschied ob eine private Schule etwas macht oder ob es eine staatliche Anordnung gibt.
Kommentar ansehen
23.08.2013 17:37 Uhr von minuba
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

Dann muss die News wohl geändert worden sein, denn ich finde dort kein Wort über gesamt Arkansas. Wenn das vorher dort stand, hast du in dem Punkt natürlich recht.

Trotzdem hätte ich gerne, wenn du so nett bist, noch meine andere Frage von dir beantwortet.

"Macht es die Sache deswegen weniger idiotisch?"
Kommentar ansehen
23.08.2013 17:42 Uhr von Perisecor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ minuba

Ja, die News wurde geändert.


Ja, ich halte es für weniger idiotisch wenn irgendeine christliche Privatschule das macht, als wenn es eine staatliche Anordnung gibt. Von christlichen Privatschulen erwarte ich nämlich prinzipiell nicht so viel.
Kommentar ansehen
23.08.2013 17:55 Uhr von minuba
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

Naja, mein Menschenverstand sagt mir, dass man da keinen Unterschied sehen sollte. Ob Idiotie nun staatlich angeordnet ist oder von privater Seite kommt, Idiotie bleibt Idiotie und aus meiner Sicht in diesem Fall sogar höchst gefährlich.

Aber gut, vieleicht haben wir beide da unterschiedliche Vorstellungen was Menschenverstand angeht.
Kommentar ansehen
23.08.2013 18:43 Uhr von shadow#
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"christliche Privatschule" - kein Kommentar nötig...
Mal sehen wie lange es bis zum ersten "Unfall" dauert.
Kommentar ansehen
23.08.2013 19:10 Uhr von Anti-lope
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ohne Waffen geht bei denen gar nichts mehr.
Kommentar ansehen
24.08.2013 01:22 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

weniger saufen.. dann wirst du Beiträge auch besser verstehen.. glaub mir :)
Kommentar ansehen
24.08.2013 12:22 Uhr von Atze78
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Perisecor is und bleibt einfach ein Patriot wie er im Gründerhandbuch steht :-) Gott du bist so gut !
Kommentar ansehen
24.08.2013 13:52 Uhr von mcdar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Welcome to the USA, land of freedumb and brutality, haha
Kommentar ansehen
25.08.2013 12:02 Uhr von FadingMoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich macht es mal jemand richtig. Wer kam bloß vorher auf die Idee, dass diese "Waffenfreie Zone"-Schilder Amokläufe aufhalten würden? Und wenn ein Lehrer selbst einen Amoklauf plant, ist es nicht wirklich eine Hürde, wenn er im Dienst keine Waffe tragen darf. Denn wer sollte ihn davon abhalten trotzdem eine mitzubringen, wenn jeder unbewaffnet wäre?
Diese einfachen Ziele, die Schulen überall darstellen, könnten schon als Täterschutz interpretiert werden.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht