23.08.13 12:55 Uhr
 179
 

3D-Scanner der Zukunft: Scanne 3D-Objekte direkt aus dem Browser heraus

Eine neue 3D-Scanner Technologie des US-amerikanischen Start-Ups "Volumental" ermöglicht es, 3D-Objekte direkt aus dem Browser wie Firefox oder dem Internet Explorer heraus, in den eigenen Computer zu übertragen.

Die Technologie arbeitet mit der Tiefen-Kamera des Microsoft Kinect Sensors, mit der man einfach Objekte umgehen und so einscannen kann.

Durch Volumental kann saubere CAD-Modelle mit einem einfachen Laptop erstellen und sich die hohe Kosten eines teuren 3D-Scanners sparen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, 3D, Browser, Scanner
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2013 13:04 Uhr von Superplopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist diese Tiefenkamera anders als meine Webcam?
Kommentar ansehen
23.08.2013 15:11 Uhr von ted1405
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Superplopp:

Jepp - zumindest solange Du nur EINE Webcam hast. Bekanntlich ist es sehr schwierig, mit nur einem Auge Abstände einzuschätzen ... ;)

[ nachträglich editiert von ted1405 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Haftstrafe für Supermarktleiter nach Selbstjustiz mit tödlichem Ausgang
Schauspielerin Christine Kaufmann liegt im künstlichen Koma
Netzinitiative "Sleeping Giants" macht "Breitbart News" Werbekunden abspenstig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?