23.08.13 12:03 Uhr
 15.075
 

"Wie in einem Horrorfilm": Eingeschleppte Ameisen bauen Superkolonien

Biologen zeigen sich besorgt angesichts der großen Anzahl von eingeschleppten Ameisen in Deutschland, die sich in Superkolonien verbreiten.

"Es ist tatsächlich an manchen Stellen wie in einem Horrorfilm, dass der Boden völlig bedeckt ist. Die Tiere sind binnen weniger Minuten überall an einem", so der Münchner Biologe Volker Witte.

Die Ameise namens Formica fuscocinerea kommt aus den Alpen und breitet sich rasant aus.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit / Tiere
Schlagworte: Horrorfilm, Ameise, Ausbreitung
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2013 12:30 Uhr von Destkal
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
Solang es keine Ultra- oder Megakolonien sind ist ja noch alles in Butter.
Kommentar ansehen
23.08.2013 12:33 Uhr von benjaminx
 
+41 | -7
 
ANZEIGEN
Und wieseo tauchen diese Monsterameisen erst jetzt in Deutschland auf? Die Alpen sind ja schliesslich nicht so weit entfernt, brauchten eigentlich nur vom Berg runterkommen.


Hehe, habe ich grade in den Kommentaren der Quelle gelesen. ^^
"Ach quatsch, multikulti ist toll, die werden schon die Urarmeise dieser Landstriche in Ruhe lassen genau wie deren Vorräte. Habe gehört die Urarmeise baut sogar bereits Ameisenhaufen nur für die neue ankommende Art, damit diese nicht im freien schlafen muss."

[ nachträglich editiert von benjaminx ]
Kommentar ansehen
23.08.2013 13:12 Uhr von CrazyWolf1981
 
+42 | -8
 
ANZEIGEN
Wir lassen eh alles rein, also warum nicht. Solang die sich benehmen und nicht wie andere dauernd Gewaltttig werden, ist alles ok ;) Immerhin sind sie fleißig, bauen ihr eigenes Heim und können sich selbst ernähren. Das ist doch mal eine Einwanderungsgruppe mit Vorbildcharakter.
Kommentar ansehen
23.08.2013 13:15 Uhr von mueppl
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Ameise ist illegal
Kommentar ansehen
23.08.2013 13:21 Uhr von SerienEinzelfall
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hörte sich jetzt so an wie eine Killerameise aus Asien/Australien. Aus den Alpen - oh man früher oder später wären sie auch hier im Flachland aufgetaucht, sofern sie besser angepasst und den ansässigen Ameisen überlegen sind. Ja die anderen Ameisen werden dann wohl verdrängt und aussterben, mein Gott das ist nun mal der Gang der Natur. Da "regulierend" einzugreifen wäre menschlich und unnatürlich.
Kommentar ansehen
23.08.2013 13:28 Uhr von farin123
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
benzin drüber anzünden....und die menschheit is gerettet :D
Kommentar ansehen
23.08.2013 13:32 Uhr von CanisMajoris
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich empfehle Ameisenködergranulat zur Nestbekämpfung.
Kommentar ansehen
23.08.2013 13:35 Uhr von CPSmalls
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
solang ich kein ameisenfußball im fernsehn habe ist alles gebongt.
Kommentar ansehen
23.08.2013 15:02 Uhr von kingoftf
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Masse der gesamten Ameisen weltweit wiegt mehr als die der Menschheit
Kommentar ansehen
23.08.2013 15:24 Uhr von Phyra
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf
die amerikaner haben dies erkannt und geben sich seit jahrzehnten muehe dem entgegen zu wirken
Kommentar ansehen
23.08.2013 16:20 Uhr von omar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das sowas wie eine "Kulturbreicherung unter Ameisen" ??? Abschieben! Gleich zurück zu den Schluchtenscheißern!
:P

/wegduck

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
23.08.2013 19:36 Uhr von CryTek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
falsche news.

[ nachträglich editiert von CryTek ]
Kommentar ansehen
23.08.2013 19:50 Uhr von perMagna
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es sollten ausgebildete Biologen damit beauftragt werden, die Ameisen ökologisch in ihren neuen Lebensraum zu integrieren. Dabei sollten etwaige Konflikte durch Dialog ausgeräumt werden. Ich bin sicher, dass die verschiedenen Arten der Ameisen voneinander lernen können!
Kommentar ansehen
23.08.2013 20:16 Uhr von Tempus_Fuckit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mitnichten news, aber sehr interessant!

http://derstandard.at/...
Kommentar ansehen
23.08.2013 20:35 Uhr von Jimbobdoppelmob
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an den Film Phase IV von 1973: Ameisen vs. Menschheit.
;-))
Kommentar ansehen
24.08.2013 08:21 Uhr von iphonemann
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
müssen die jetzt einen intergrationskurs besuchen.
Kommentar ansehen
24.08.2013 13:42 Uhr von mcdar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da würden sich aber Ameisenbären freuen, ein Fell haben die auch, vielleicht würden sie sich an das Klima hier gewöhnen. oder man könnte nachhelfen. Man kann sich ja auch welche ausleihen/mieten. Einfach natürliche Feinde der Ameisen benutzen. Jaja, Benzin ins Grundwasser sinken lassen, oder mit sonstiger Chemie gleich alles im Umkreis sterilisieren, nöö ey!

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
24.08.2013 14:36 Uhr von Phyra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja, hat ja auch so oft bereits so gut funktioniert tiere einzufuehren um andere zu bekaempfen, wie z.b. die einfuhr von mongoose zur schlangenbekaempfung ;)
Kommentar ansehen
24.08.2013 14:54 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Phyra

Man muss es nur richtig, also kontrolliert machen, z.B. Landflächen für die Zeit (z.B.mit Schallfrequenzen für die Tiere) isolieren und Umzäunen.
Das mit Mongos, mehr Info wäre nett.
Gruß!

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
24.08.2013 18:25 Uhr von tabletterl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
in der annahme, das die zugspitze noch zu den alpen gehört und nach wie vor der höchste berg deutschlands ist

warum ist dann bitte die ameisenart formica fuscocinerea eine eingeschleppte in deutschland?????

kann mir das der autor bitte ein wenig verständlicher erklären?

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht