23.08.13 12:00 Uhr
 12.737
 

Bonn: Mann bekommt Marihuana auf Rezept - 2,5 Jahre Haft wegen Drogenbesitzes

Ein 31 Jahre alter Mann bekommt seit einem schweren Unfall Marihuana auf Rezept, weil nur das Cannabis seine schlimmen Schmerzen lindern kann.

Dennoch muss er nun wegen der Drogen in Haft, weil er anfangs gezwungen war, sich das Marihuana illegal zu besorgen. Im Zuge dessen wurde er auf einer Kurierfahrt für seinen Dealer mit zwölf Kilogramm der Droge erwischt.

Er wurde nun zu 2,5 Jahren Gefängnis verurteilt, obwohl er inzwischen die Erlaubnis der Bundesopiumstelle hat, Marihuana als Medikament zu nutzen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte / Rechtsstreit
Schlagworte: Mann, Jahr, Haft, Marihuana, Rezept
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2013 12:06 Uhr von derSchmu2.0
 
+55 | -11
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich aus eigenen Erfahrungen dem Konsum von THC skeptisch gegenüberstehe (staatlich kontrollierter wäre eine Lösung), sieht mans hier wieder, auch wenns populistisch klingt und ich nicht weiß, ob die Quelle wichtige Informationen zu dem Fall vorenthalten hat.
Der Typ bekommt 2,5 Jahre weil er keinem geschadet hat und andere prügeln Leute (fast) Tod und bekommen mit Bewährung oder nur ein paar Monaten davon?

...okok, gerade ma nachgelesen...der is wohl mit 12KILO erwischt worden...nunja, auch wenn er 7g pro Tag verquarzt (hat), wenn er die 12KILO selbst konsumieren würde, wäre über die Hälfte eingeganen bevor er das zu käme..da klingt es doch schon ein wenig anders...ich mein, er ist voll berufsunfähig, seine Freundin schwanger...irgendwie muss man da ja gucken, dass Kohle wieder rein kommt...

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
23.08.2013 12:17 Uhr von nachtstein_
 
+11 | -20
 
ANZEIGEN
Zwölf Kilo Marihuana lagen im Kofferraum – versteckt unter einem Karton mit einem Ikea-Schreibtisch.

Hintergrund: Sein Dealer hatte Jähn günstige Konditionen versprochen. 800 statt 4500 Euro für 450 Gramm. „Der Anreiz war übermenschlich groß“,

12 Kilo sind schon ne stattliche Menge. Solange ihm aber kein Handel nachgewiesen werden kann, sollte hier Gnade walten lassen. Auf Bewehrung hätte es auch gereicht.
Kommentar ansehen
23.08.2013 12:37 Uhr von nachtstein_
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Das lustige ist ja das er es nun für 2,5 Jahre auf Kosten des Staates in den Knast geliefert bekommen müsste. Was für ein Irrsinn.

[ nachträglich editiert von nachtstein_ ]
Kommentar ansehen
23.08.2013 12:41 Uhr von Superplopp
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
Der Gesetzgeber verbietet NATUR!

Wer das unterstützt ist ein SCHWEIN!

----
Ist eigentlich jemandem der Schwachsinn aufgefallen:

800 statt 4500 Euro.

Der Straßenkurs bei 450 Gramm liegt also ohne Sonderrabatt bei 10 Euro pro Gramm? Wo leben die denn? Oder ist der Ticker nur ein ganz ein Schlauer?

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
23.08.2013 12:57 Uhr von maxyking
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Und selbst wen er 12 Tonnen Gras gehabt hätte, für schwere Körperverletzung bekommt man Sozialstunden, ist eine Haftstrafe völlig übertrieben.

Muss man ihm in der Haftanstalt jetzt Gras
besorgen ?
Kommentar ansehen
23.08.2013 13:14 Uhr von Superplopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@TheJerker

Lies doch mal, 800 Euro statt 4500 für 450 Gramm. Das liest sich so als würde man dort 4500 Euro beim Kauf von 450 Gramm zahlen.
Kommentar ansehen
23.08.2013 13:24 Uhr von Superplopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer 450 Gramm kauft und dafür 4500 Euro latzt wäre blöd. Macht doch keiner, außer der geht dafür Flaschen sammeln und kauft das Gramm einzeln.



[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
23.08.2013 13:34 Uhr von CPSmalls
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
wie war das bei der anderen news? die zwei typen aus köln, die die frau zusammengeprügelt haben bekommen Bewährung, OBWOHL sie schon beide vorgestraft und auf bewährung waren. Joa.... muss man denk ich nichts zu sagen. BÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖSE Canabis-Konsumenten....

ein Armutszeugnis für den deutschen "rechtsstaat"...
Kommentar ansehen
23.08.2013 13:48 Uhr von maxyking
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@ TheJerker

also gestern war die Geschichte von den 2 Typen die ne Frau zusammengeschlagen haben und die haben Bewährung und Sozielastunden bekommen also halt die Fresse.
Kommentar ansehen
23.08.2013 14:22 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich finde die sollten die in den Knast stecken die die Strafe verhangt haben... sollen die doch mal mit den Schmerzen auskommen... habe leider auch kopfschmerzen und bisher noch nix was mir wirklich hilft...

wenn er das Zeug verkauft hätte wär ja was anderes... aber der hatte es für seine Schmerzen gebraucht. Hab schon öfters gehört das Menschen leiden müssen weil die Erlaubnis von Canabis sehr sehr lange braucht... da kann ich schon verstehen das der sich das aus Verzweiflung gekauft hat.
Kommentar ansehen
23.08.2013 15:08 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Das es mal wieder - wie immer - einige nicht begreifen wollen oder auch können?

Er ist nicht dafür bestraft worden, das er zu den Zeiten wo er noch kein Rezept hatte, das Zeug konsumiert hat.

Er ist mit einer nicht unerheblichen Menge von 12 KG erwischt worden. Ob er sie nun verkaufen wollte (ein Schelm der was anderes denkt) oder nicht spielt keine Rolle.

Aber einige wollen oder können den Unterschied einfach nicht begreifen. Sie fangen lieber an Äpfel mit Birnen zu vergleichen.
Kommentar ansehen
23.08.2013 15:10 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@FuseHack


Ich glaube du bist nicht so ganz der klügste :) Leider gibt es da keine Therapie gegen.


@TheJerker
""Und selbst wen er 12 Tonnen Gras gehabt hätte, für schwere Körperverletzung bekommt man Sozialstunden, ist eine Haftstrafe völlig übertrieben."

Für schwere Körperverletzung gibt es 1 Jahr Mindeststrafe, Sozialstunden oder Geldstrafe sind da nicht möglich. Also laber nich rum."

Komisch bin ich der einzige der in beiden Aussagen keinen Wiederspruch sieht :) Maxyking behauptet sie haben Sozialstunden gekriegt und du schreibst das Sozialstunden durchaus dazugehören.

Dass sie Bewährung gekriegt haben ist egal.


b2t

12 Kilo ist schon Hart, trotzdem hätte es meiner Meinung nach eine Bewährungsstrafe gereicht. Er kann es jetzt legal konsumieren.

Darf man mit der Genehmigung eigentlich auch selber anbauen?
Kommentar ansehen
23.08.2013 15:25 Uhr von Degore
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@TheJerker

http://www.shortnews.de/...

Es geht um diese News ;)

Da beide Täter schon Vorbestraft waren, ist schon alleine die Bewährung hinfällig.
Aber da sie wieder aus einer gewissen Kulturgruppe stammen, gabs Bewährung und Sozialstunden.
Also erzähl du nicht irgendwas von wegen die Urteile wären gerecht.

Klar in dem Fall hier jetzt ist das ein bisschen sehr hart, aber bei dem anderen kann ichs echt nicht fassen.
Kommentar ansehen
23.08.2013 15:32 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TheJerker
Ich habe in deinem Zitat das "nicht" übersehen. Mein Fehler.
Kommentar ansehen
23.08.2013 16:04 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Degore - studier Jura bevor Du schreibst.
Kommentar ansehen
23.08.2013 16:07 Uhr von GroundHound
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Legalize it!
Es wird langsam Zeit die Bevormundung der Bürger zu beenden.
Ich lasse mir doch nicht vorschreiben, was ich zu mir nehme, und was nicht.
Und so lange der Staat nicht nachweisen kann, dass etwas dramatisch negative Auswirkungen auf die Gesellschaft hat, soll er sich gefälligst aus dem raus halten, was ich privat tue.
Kommentar ansehen
23.08.2013 16:25 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ach so einer bist Du. Dann lässt Du Dir auch bestimmt nicht vorschreiben was Du tun darfst oder nicht - also erkennst Du keine Gesetze und Verordnungen an?
Kommentar ansehen
23.08.2013 16:40 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn er die 12 kg verkaufen würde - wäre das dann nicht eher Steuerhinterziehung - wenn es denn legal wäre?
Wer für 10.000 Euro Fließen legt zahlt Steuer - wer Stoff verkauf arbeitet steuerfrei?
Kommentar ansehen
23.08.2013 17:41 Uhr von Richy1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall muss er gut verdienen wenn er 12Kg kaufen kann,dann brauch man das Zeug auch nicht auf Rezept. War mit Sicherheit zum Verkauf.
Kommentar ansehen
23.08.2013 18:00 Uhr von Samsara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mobbersparadise
"geißtig zurückgebliebenen"

*geistig

"geh ma zum Arzt du spaßt."

*Spast

:)
Kommentar ansehen
23.08.2013 18:05 Uhr von Pr3dator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte der Dealer mal lieber Ulli Hoeneß engagiert ...
Kommentar ansehen
23.08.2013 18:06 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also genau genommen ist die news bzw der titel absolut und total irreführend. der titel suggeriert, dass er wegen des marihuanas, welches er auf rezept bekommen hat, für 2,5 jahre in haft muss...

es ist doch schlichtweg so, dass er verdammte 12 Kg davon hatte noch BEVOR er es auf rezept bekam.

ist doch alles ok, war illegal, er wird bestraft...
Kommentar ansehen
23.08.2013 18:08 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Schutz der Anonymität kommen immer die lustigsten Gestalten hervor die im richtigen Leben nichts zu sagen haben *G*
Kommentar ansehen
23.08.2013 18:57 Uhr von Macinally
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ miss xenia,

nee, ist kein gras, ist dope. Der Unterschied zu meiner "aktiven" Zeit war sehr beachtlich.

Heute soll das normale Dope viel zu viel Druck haben, aus Unkenntnis kann ich da nix zu sagen.

Zu dem Urteil:
Auf Eigenbedarf zu plädieren ist bei der Menge wohl nicht angesagt....


PS:
Meine Lebensgefährtin musste lange Jahre Tilidin nehmen.
DAS ist das wahre Teufelszeug! Habe es mal bei lang andauernden Rückenschmerzen probiert. Die Schmerzen waren blitzschnell verschwunden, lt.Aussagen meine Persönlichkeit wohl auch. Weiss nichts mehr von dem Tag...
Kommentar ansehen
23.08.2013 19:00 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und so unterstützt das Verbot Kriminalität...

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht