23.08.13 07:01 Uhr
 1.013
 

"Diablo 3": Blizzard meldet sich wegen der PvP-Probleme zu Wort

Blizzard Entertainment hat sich zu den Problemen im PvP-Modus beim Actionspiel "Diablo 3" geäußert.

Vor allem habe die Anzahl der zur Verfügung stehenden Entwickler eine Rolle gespielt. Bei der Entwicklung habe es einige Probleme gegeben, so Game Director Josh Mosqueira.

"In Diablo dreht sich die Kernmechanik doch darum, dass ein einzelner Charakter gegen Horden von Monster kämpft, nicht wahr? Da gibt es jede Menge Kontrolle, jede Menge Flächeneffekte", so Blizzard. Würde dann der Fokus nur noch auf zwei Charakteren liegen, würde es an den Rändern bröckeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Blizzard, Probleme, Diablo 3
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2013 10:49 Uhr von BigWoRm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo er recht hat, hat er recht
Kommentar ansehen
23.08.2013 10:55 Uhr von Draco Nobilis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"In Diablo dreht sich die Kernmechanik doch darum, dass ein einzelner Charakter gegen Horden von Monster kämpft, nicht wahr?"

Eigentlich dreht sich Diablo 3 ausschließlich um das Auktionshaus, was einer der Hauptgründe für die Unbeliebtheit des Spiels ist. Ich dachte das hätten die inzwischen Begriffen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?