23.08.13 06:56 Uhr
 80
 

Ägypten nach der Freilassung von Husni Mubarak - Blutiger Freitag erwartet

Die Freilassung des ehemaligen Diktators von Ägypten, Husni Mubarak, hat Ängste geschürt, dass es am heutigen Freitag zu blutigen Unruhen im Land kommen könnte.

Die Muslimbrüder gehen nach dem Sturz von Mursi davon aus, dass das Militär die alten Verhältnisse im Land wieder herstellen wolle. Der Konflikt zwischen dem Militär und den Muslimbrüdern eskalierte in der vergangenen Woche, als Protestcamps der Muslimbruderschaft gewaltsam geräumt worden sind.

2011 wurde Mubarak, nachdem es zu Protesten von Millionen von Menschen gekommen war, aus seinem Amt gehoben. Nun durfte er, sieben Wochen nachdem das Militär den gewählten Präsidenten Mohammed Mursi aus dem Amt geputscht hat, das Militärgefängnis verlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ägypten, Freitag, Freilassung, Husni Mubarak
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2013 07:17 Uhr von Sirigis
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Muslimbrüder fühlen sich um ihre Macht betrogen. Die Oppositionellen fühlten sich durch Mursi um ihre Revolution betrogen. Dennoch wählten viele Oppositionelle Mursi, um zu verhindern, dass sich ehemalige Kumpels von Mubarak wieder an die Macht bringen.

Wie die tatsächlichen Verhältnisse (pro und kontra Mursi) sind, weiß niemand.

Fakt ist nur, das Land befindet sich auf dem Weg in einen blutigen Bürgerkrieg.
Kommentar ansehen
02.12.2014 15:35 Uhr von KaiserackerSK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mubarak ist doch durch das Urteil des Richters zum Gesandten Gottes geworden. Der Freispruch mit der Begründung „Nur Gott kann über ihn urteilen“ ist die Vorbereitung ihn wieder an die Macht zu bringen. So scheint es auf jeden Fall

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?