22.08.13 20:10 Uhr
 1.040
 

Deutschland: Mutter lässt ihren Sohn über 1.200 Mal schwänzen

Ein Schüler hat jahrelang die Schule geschwänzt, woraufhin seine Mutter nun vor Gericht stand. Selbst nach mehreren Mahnungen und Nachrichten der Schule und einem erzwungenen Schulbesuch durch die Polizei änderte sich nichts.

Nun musste die 43-jährige in Berlin vor Gericht, da sie wegen Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht angeklagt wurde. Durch das viele Fehlen des Jungen hat dieser natürlich große Bildungslücken und wird einige Schulstunden nachholen müssen.

Schon vor zwei Jahren wurde die Mutter wegen der gleichen Beschuldigungen angeklagt und zu Gericht gerufen, doch sie schwänzte die Verhandlung.Jetzt jedoch wurde sie zu 9 Monaten auf Bewährung angeklagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HIjoschiMA
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Mutter, Sohn
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
Graz: Sex-Attacke im Zug von zwei Afghanen
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2013 20:21 Uhr von ZzaiH
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
1200 Tage gefehlt - ist der quelle eigentlich klar - wieviel komplette schuljahre das wären? (bei 200 Schultagen/Jahr -> 6 komplette Jahre)
und nun mit 14 Jahren, mit denen man in der achten/neunten klasse ist, also kurz vor ende der schulpflicht, wird von behördenseite _endlich_ dem schwänzen nachgegangen...

toll

der junge muss jetzt nur noch die 6 gefehlten jahre nachholen, dann die 8+9 machen und dann in 8 jahren mit 22! hat er dann das niveau eines hauptschülers...dem steht ja eine glorreiche zukunft ins haus

PS: IQ von 105-107 ist knapp überm durchschnitt der bevölkerung...
Kommentar ansehen
22.08.2013 20:24 Uhr von Fomas
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
1. Bitte bevor eine News abgesendet wird noch einmal LESEN. Was da im mittleren Abschnitt steht geht auf keine Kuhhaut.

Wer weiß wie es bei denen zu Hause zugeht... Vielleicht hat die Mutter auch schon gar keine Kontrolle mehr über ihren Sprössling.
Kommentar ansehen
22.08.2013 20:45 Uhr von blade31
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"Jetzt jedoch wurde sie zu 9 Monaten auf Bewährung angeklagt. "

nein Verurteilt...
Kommentar ansehen
22.08.2013 22:05 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der wird sicher mal Ingenieur...
Aber da reicht ein Blick auf´s Foto: http://bilder.bild.de/...
Die Mutter geistig komplett minderbemittelt, dem Typen den Versagernamen quasi schon in die Wiege gelegt... Die nächste Generation nichtsnutziger Fresser ist gesichert.
Kommentar ansehen
22.08.2013 22:07 Uhr von httpkiller
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst sie doch. Wir züchten die neue Elite Deutschlands. Irgend jemand muss ja noch CDU, CSU, SPD, Die Grünen und die FTP (ah ne Moment das ist was anderes...... FDP) wählen. Da ist Schulbildung nur hinderlich.

Und was seh ich da: Ein Werbebanner der Grünen:
...gute Kitas für alle! yaaaaaaayyyyyy


[ nachträglich editiert von httpkiller ]
Kommentar ansehen
22.08.2013 22:51 Uhr von Tropan01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In Berlin bekam die Mutter (Hausfrau, Analphabetin) wieder Briefe von der Behörde.

Äm wo ist der fehler ?!
Kommentar ansehen
22.08.2013 22:56 Uhr von CheesySTP
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Junge soll 16 sein?
Der schaut aus wie 20 oder so.
Wird sicher eine Türsteherkarriere machen.
Kommentar ansehen
22.08.2013 23:32 Uhr von ms1889
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
oh, welch große soziale hilfe...gefängnis... da kann man nur sagen das deutschland sehr im gestern stehen gebliben ist... aber zeigt ja auch der nsu ausschuss, das deutschland immer noch im gestern lebt.

wenn ein kind in der schule so dauerhaft fehlt, ist die länge des schwänzens der schule anzulasten, da die schule ihrer führsorgepflicht für die schüler nicht nachgekommen ist. die mutter bei dieser länge des fehlens jetzt zu belangen, zeigt das der staat einiges zu vertuschen hat. auch wenn es nach den "buchstaben des gesetzes" richtig erscheint, schuld an der schlechten bildung des "kindes" ist der staat, da er das monopol hat.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
22.08.2013 23:54 Uhr von schlammungeheuer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ms1889 "schuld an der schlechten bildung des "kindes" ist der staat, da er das monopol hat."
Nah ja so extrem würde ich das in diesem Falle auch nicht sehen, schließlich hat die Mutter das Bundesland gewechselt damit ihr Sohn nicht mehr von der Polizei in die Schule gefahren wird.
Kommentar ansehen
23.08.2013 01:22 Uhr von oberzensus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nunn ja...........er kann nicht richtig lesen und schreiben....

dafür kann er andere dinge weitaus besser als seines gleichen
mit schulbildung hihi

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Parfümerie-Kette Douglas zieht sich komplett aus Türkei zurück
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?