22.08.13 19:39 Uhr
 5.168
 

Italien: Archäologen finden Ruine, die die Geschichte der Römer verändern wird

Derzeit findet in Gabii, einer archäologischen Stätte in der Nähe vom Rom, die größte US-amerikanische Grabungskampagne der letzten 50 Jahre statt. Nun haben die Archäologen verkündet, dass sie die Überreste eines großen Gebäudes gefunden haben, welche die Architekturgeschichte Roms verändern wird.

Das Gebäude hat scheinbar die Größe eines halben Fußballfeldes und ist gut 300 Jahre älter als das Kolosseum. Erbaut wurde es komplett ohne Mörtel. Dieser wurde von den Römern erst rund 125 Jahre später verwendet. Die Steinblöcke wiegen mehrere hundert Kilogramm und wurden im Legosystem verbaut.

Bislang gingen die Wissenschaftler davon aus, dass die Römer erst nach der Eroberung Griechenlands (um 140 vor Christus) große öffentliche Gebäude erbauten. Doch dieses Gebäude in Gabii entstand um 350 vor Christus. Dieser Fund könnte also die römische Architekturgeschichte neu schreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Italien, Geschichte, Römer, Ruine
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2013 20:33 Uhr von micha0815
 
+7 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.08.2013 21:05 Uhr von Sopha
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
such mal in den usa etwas was älter als 500 jahre ist und nicht im reservat for sich hin gammelt...
Kommentar ansehen
22.08.2013 21:36 Uhr von Perisecor
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@ micha0815

Hast du kein Zuhause? Was machst du hier im Internet?
Kommentar ansehen
22.08.2013 21:47 Uhr von chepro
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ micha0815

Was machst du hier in Europa?
Kommentar ansehen
22.08.2013 21:50 Uhr von Strabak