22.08.13 18:13 Uhr
 841
 

Zypern: Bank of Cyprus inzwischen in der Hand von Russen

Nach der zyprischen Bankenpleite, will die Regierung in Nikosia Anleger, vor allem aus Russland, halten.

Diejenigen die durch ein Gesetz ihre Anlagen verloren haben, wurden durch die Regierung mit Aktien der jeweiligen Banken entschädigt. Somit ist die Bank of Cyprus nun in russischer Hand.

Die "New York Times" zitiert dazu den zypriotischen Anwalt Andreas Marangos: "Wer auch immer die Bank of Cyprus kontrolliert, kontrolliert auch die Insel"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Hand, Zypern, Bank of Cyprus
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2013 18:44 Uhr von schildzilla
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich denke, dass die Bank in russischer Hand noch besser aufgehoben ist, als in amerikanischer Hand.
Amis wirtschaften grundsätzlich alles herunter.

Wer mir nicht glaubt, braucht nur mal den Kontostand der USA und ihrer Banken überprüfen.
Kommentar ansehen
23.08.2013 00:02 Uhr von ms1889
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die frage nach der mafia: JA
schon allein das ind deutschland gasprom produkte verkauft werden zeigt die unterstüzung der russischen mafia.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?