22.08.13 17:19 Uhr
 636
 

USA: Immobilienmogul Clyde Berg fesselte seine Frau ans Bett und vergewaltigte sie

Der 74-jährige Immobilien-Mogul Clyde Berg hat seine 37-jährige Frau mit einer Pistole bedroht, sie ans Bett gefesselt und mehrmals mit einem Golfstock vergewaltigt.

Dabei musste die Frau, die zu dem Zeitpunkt im neunten Monat schwanger war (allerdings nicht von Berg) ein Hundehalsband und eine Hundeleine tragen. Die Frau wurde von der Polizei gefunden.

Berg streitet alle Vorwürfe ab und behauptet, das Opfer einer Intrige zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Vergewaltigung, Bett, Pistole, Golfstock, Clyde Berg
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2013 18:08 Uhr von Justus5
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie glaub ich das auch nicht. Das riecht wirklich nach Intrige.....
Kommentar ansehen
22.08.2013 18:26 Uhr von Sirigis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mann wird ja wohl einen Ehevertrag abgeschlossen haben, der vorsieht, wenn das holde Frauchen fremd geht, gibt es eben nix. Ob er tatsächlich Opfer einer Intrige wurde, wissen wir nicht. Sollte er allerdings der Täter sein, muss man, auch wenn ich körperliche Quälereien absolut ablehne, irgendwie einen Hauch von Verständnis für ihn aufbringen dürfen.
Kommentar ansehen
05.09.2013 16:59 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@justus5
Natürlich die Frau hat sich selber mit einem Golfstock blutig gefickt.

Liegt auf der Hand. Ist ja allgemein bekannt, dass das Frauen scharf macht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?