22.08.13 16:05 Uhr
 621
 

Berlin-Tempelhof: Archäologische Ausgrabungen am Konzentrationslager "Columbia"

Seit Anfang des Jahres graben die Archäologen Susan Pollock und Reinhard Bernbeck am einstigen Standort des Konzentrationslagers "Columbia" in Berlin-Tempelhof. Es war eines der ersten Lager der Nazis. Die Ausgrabungsarbeiten sollen zwei Jahre dauern.

"Columbia" diente ab 1933 als Trainingszentrum, in dem neue Foltermethoden entwickelt und unterrichtet wurden. Vieles, was hier an Foltermethoden entwickelt wurde, kam europaweit in den Konzentrationslagern zur Anwendung.

Die Archäologen berichten, man habe bisher Artefakte gefunden, die belegen, dass Menschen von außerhalb Lebensmittel und Schuhe in das Lager schmuggelten. Auch fand man Flugblätter aus dem Jahr 1936, die über das Lagerleben berichten - diese wurden meist durch Widerstandsgruppen verteilt.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Berlin, Konzentrationslager, Columbia, Tempelhof
Quelle: www.theatlantic.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2013 23:33 Uhr von Umbrella1976
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Columbia" ist ein irgendwie aussergewöhnlicher Name für ein Konzentrationslager aus jener Zeit. Klingt irgendwie anglo-amerikanisch. Hab auch vorher noch nie davon gehört. Von mir daher ein Plus.

PS: Würde mich mal interessieren wie die ausgerechnet auf den Namen gekommen sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?