22.08.13 14:16 Uhr
 212
 

Dokument aufgetaucht: "Nirvana" bekamen für ihren ersten Plattenvertrag 600 Dollar

Die Band "Nirvana" war äußerst erfolgreich, musste jedoch auch klein anfangen, wie ein vor kurzem aufgetauchtes Dokument zeigt.

Für ihren ersten Plattenvertrag erhielten die Musiker von dem Indie-Label "Sub Pop" 600 Dollar, das entspricht heute etwa 450 Euro.

Durch eine Vertragsklausel sollte die Plattenfirma weiterhin kräftig an "Nirvana" mitverdienen, obwohl in dem Vertrag sogar der Name von Bassist Krist Novoselic falsch geschrieben wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Dokument, Plattenvertrag, Nirvana
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Angela Merkel verrät, worunter sie wegen ihres Aussehens "leidet"
TV-Anwältin Helena Fürst verliert ihr ungeborenes Kind
USA: Haus von "Big Bang Theory"-Star Johnny Galecki bis auf Grund abgebrannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lesbische AfD-Chefin Alice Weidel gegen "Ehe für alle" wegen "Islamisierung"
Ekel-Zustände in süddeutschen Bäckereien
Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?