22.08.13 13:17 Uhr
 735
 

"The Elder Scrolls Online" setzt auf Abomodell mit 13 Euro

Die Entwickler von "The Elder Scrolls Online" haben bestätigt, dass man beim neuesten Teil der "Elder Scrolls"-Serie auf ein Abomodel setzen wird.

So sagte Chefentwickler Matt Firor zur Gamestar, dass man beim Kauf des Spiels 30 Tage Spielzeit gratis bekommt und dann 13 Euro im Monat zahlen muss.

So ist es etwas überraschend, dass das Spiel nicht Richtung des sehr beliebten Free2Play-Modells geht, sondern wie "World of Warcraft" auf ein Abo setzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, Online, World of Warcraft, Abo
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2013 13:51 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Leute werden das Spiel wohl einen Monat testen und dann nicht mehr nutzen, außer es ist wirklich sehr spaßig.
Kommentar ansehen
22.08.2013 14:03 Uhr von Hidden92
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Dann halt nicht.
Ich wäre ja durchaus bereit gewesen einmal den Vollpreis zu bezahlen, aber ich denk nicht dran jeden Monat 13 Euro für ein Spiel auszugeben.
Kommentar ansehen
22.08.2013 14:14 Uhr von ms1889
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
online spiele sind meines erachtens eh trojaner/spyware.
wer fürs ausspionieren auch noch zahlt, ist doof!
Kommentar ansehen
22.08.2013 14:37 Uhr von grotesK
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
<<< Tja besser ein Abo Modell als Pay to Win, und genau das ist in ca 90% der free to play titeln der fall. >>>

Vollkommen richtig.

<<< Du willst ein spiel auf servern des betreibers spielen bist aber nicht gewillt für diese server auch nur einen cent zu bezahlen. Oder denkst du dein vollpreis spiel bezahlt die server inclusive personal für jahre? >>>

Dazu kommt noch stetig neuer Content für das Endgame etc. Der taucht ja nicht einfach aus dem Nichts bzw. für lau auf. Und mal ehrlich...13 Euro ist nicht die Welt. Da kostet ja ein Kinobesuch schon fast mehr. Und da ist man nach 90 Minuten durch ^^

[ nachträglich editiert von grotesK ]
Kommentar ansehen
22.08.2013 15:12 Uhr von Kati_Lysator
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
bei GW2 funktioniert das auch ohne abo, und es kommt immer mal was neues raus (habs jetzt länger nicht gespielt)
sollte es bei den 13€ im monat bleiben, werde ich mich davon fern halten.
Kommentar ansehen
22.08.2013 16:31 Uhr von mardnx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gute nachricht, darauf habe ich gehofft. bleibt nur noch offen ob sich das spiel längerfristig so finanzieren kann und nicht nach kurzer zeit auf f2p mit itemstore umsatteln muss, siehe swtor.
Kommentar ansehen
22.08.2013 16:39 Uhr von hoerlman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Entscheidung kann ich bei bestem Willen nicht nachvollziehen!

Das Free2Play Modell läuft bei vielen Spielen mittlerweile sehr gut und erfolgreich.

Warum denken die größeren Spieleschmieden bloß immer sie müssten unbedingt ein Abbomodell einführen?

Nur weil das Game einen bekannten Namen hat?

Aber ich kann heute schon vorraussagen wie das enden wird nach einigen Monaten:

Neue Shortnews: "Spielerzahl bei The Elder Scroll Online sinkt rapide: Entwickler überlegt auf Free2Play Modell umzusteigen"

und danach wieder 1 Monat Später: "The Elder Scrolls Online wurde auf das mittlerweile sehr erfolgreiche Free2Play Modell umgestellt"

Ihr werdet es sehen so wird es kommen!
Kommentar ansehen
22.08.2013 16:59 Uhr von Selle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann verstehen, das Entwickler zu so einem Modell tendieren, da es richtig Geld generiert kann.

Allerdings ist es eine Frechheit, bei einem Kaufpreis von 50-70€ gerade mal 30 Tage spielen zu können (so war es auch bei Star Wars Online)

Wenn dann kostenfrei und im Abomodell oder ein Vollpreis ohne Abo.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?