22.08.13 12:47 Uhr
 317
 

Australien: Tourismusbehörde erntet Spott für Zensieren eines Känguru-Penisses

Die australische Tourismusbehörde hat sich den Spott der Internetuser zugezogen, weil sie ein Bild von einem Känguru auf Facebook zensierten.

Das Tier lag frontal auf einem Rasen und präsentiert auf dem Foto scheinbar entspannt sein Gemächt, das prompt verpixelt wurde.

Die Facebook-User zeigten sich irritiert und zugleich amüsiert: "Das Zensieren eines Tierpenisses ist das dümmste, was ich je gesehen habe", so ein Nutzer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Australien, Spott, Känguru
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler
Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei
Schönberg: Mann fährt betrunken mit Auto zum weiteren Alkohol-Einkauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2013 12:54 Uhr von CallMeEvil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da musste ja einiges zensiert werden :D
Kommentar ansehen
22.08.2013 13:10 Uhr von Destkal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird wohl nur ein Scherz sein da man im unzensierten Bild überhaupt nichts sieht: https://www.facebook.com/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe
USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?