22.08.13 12:42 Uhr
 276
 

Spanien: Dreijähriger stirbt an Hitzeschlag im Auto seiner Eltern

Ein Dreijähriger ist im Dorf Riópar in Südostspanien im Auto seiner Eltern an einem Hitzschlag gestorben.

Wie die Lokalpresse berichtete, war der kleine Junge aus der Ferienwohnung seiner Eltern ins Freie gelaufen und in den Wagen geklettert. Dort konnte er vermutlich die Türen nicht mehr öffnen und saß fest.

In der Gegend herrschten mittags Temperaturen bis zu 37 Grad. Für 20 Provinzen im Süden und Zentrum des Landes wurden Hitzewarnungen herausgegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NuclearSheep
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Auto, Hitze
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2013 12:49 Uhr von CallMeEvil
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Man hat´s schon tausendmal gehört und immer wider gibt es einen Idioten, der es nicht rafft.

Unfassbar. Manche können keine Kinder bekommen und dürfen aus welchen Gründen auch immer noch nicht mal adoptieren und andere wiederrum...

Um es mit den Worten Max Liebermannes zu sagen: "Ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte!"

EDIT: Rechtschreibfehler korrigiert.

[ nachträglich editiert von CallMeEvil ]
Kommentar ansehen
22.08.2013 12:55 Uhr von CallMeEvil
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Editzeit leider schon vorbei.

Bei meinem Kommentar war leider nicht ersichtlich, dass ich die Begründung für eine schlechte Ausrede halte. Warum sollte bitte das Auto offen gewesen sein?
Kommentar ansehen
22.08.2013 13:02 Uhr von langweiler48
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das Auto eine Kindersicherung hat und die aktiviert war, kann man das Auto von aussen oeffnen, aber nicht von innen.

So ein Hitzetod ist keine Sache von 5 Minuten. Warum haben die Eltern ihren Jungen nicht vermisst und daraufhin gesucht? Ich gebe den Eltern die vollen Schuld am Tod ihres Kindes.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?