22.08.13 10:14 Uhr
 5.015
 

Fußball: "Entsetzliche Szenen" - Polizeieinsatz auf Schalke

Die Schalker Ultras pflegen mit den Ultras von Vardar Skopje eine Fanfreundschaft und hatten am gestrigen Champions-League-Spiel gegen PAOK eine "Komiti Skopje"-Fahne in ihrer Nordkurve. Die Griechen fühlten sich dadurch provoziert und drohten, den Platz zu stürmen, um die Nordkurve anzugreifen.

Ein Großaufgebot der Polizei stürmte daraufhin die Schalker Nordkurve, es kam zu Tumulten und Auseinandersetzungen, es wurden Pfefferspray und Schlagstöcke eingesetzt. Minutenlang wurde die Polizei-Aktion mit gellenden Pfiffen quittiert. Der FC Schalke 04 stellt sich demonstrativ hinter seine Fans.

"Dieser Einsatz war völlig unverhältnismäßig", empört sich Schalkes Vorstandsmitglied Peter Peters. "Wir können dies absolut nicht gutheißen und bringen dafür nicht das geringste Verständnis auf. Wir sehen daher dringend Gesprächsbedarf. Dieser Vorfall muss unbedingt aufgearbeitet werden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Schalke 04, Ultras, PAOK Saloniki
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/FC Schalke 04: Markus Weinzierl nach Auftakt-Niederlage gefrustet
Fußball/FC Schalke 04: Wechselgerücht von Balázs Dzsudzsák dementiert
Fußball/FC Schalke 04: Stürmertalent Breel Embolo wechselt nach Gelsenkirchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2013 10:29 Uhr von Sol555aris
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Auch als BVB-Fan konnte ich dem Reporter gestern im ZDF nicht glauben, dass sichSchalker Fanclubs im Stadion gegenseitig bekämpfen.....
Die Polizei hat wohl Tränengas großflächig über die Tribüne gesprüht.
Kommentar ansehen
22.08.2013 10:31 Uhr von quade34
 
+8 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.08.2013 10:50 Uhr von Bildungsminister
 
+22 | -28
 
ANZEIGEN
Es wird einfach Zeit, dass Vereine an den Kosten von Ploizeieinsätzen bei Fußballspielen beteiligt werden, oder sie diese gänzlich tragen müssen. Dann würden Vereine auch viel rigider gegen Chaoten vorgehen.

Was hier passiert ist doch klar - Die Schalker wollten die Griechen provozieren. Um ein Ausschreiten zu verhindern hat man sich entschieden diese Provokation zu unterbinden. Das hat dem Pöbel nicht gefallen und man hat, wohl mit ordentlich Alkohol im Kopf, dagegen rebelliert.

Wenn man teils sieht mit was für Idioten es die Polizei da zu tun hat, dann kann ich voll verstehen, dass da nicht lange gefackelt wird. Aber klar, die Polizei ist per se böse, weil sie die Polizei ist. Kann ja auch gar nicht anders sein.

Wahrscheinlich waren die Schalker auch nur gefrustet, weil ihr Verein seit Wochen und Monaten nur noch schlecht spielt, wie auch gestern wieder. Da gehen bei dem ein oder anderen schon mal die Sicherungen aus.
Kommentar ansehen
22.08.2013 11:01 Uhr von Maverick Zero
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Mich ärgert hier vor allem, dass - so "entsetzlich" diese Szenen auch sind - es doch irgendwo ok ist.

Geht es um Computerspiele können die Teilnehmer so ruhig und gelassen sein, wie sie wollen - irgendwo ruft immer einer "Killerspiele!!" "Alle Spieler sind gewalttätig".

Aber bei den WIRKLICHEN "Killerspielen", bei den Spielen, bei denen es WIRKLICH aggressive Teilnehmer und Zuschauer gibt, da ist irgendwie alles ok. Da kommt mal ein Artikel in der Zeitung, dass bei einem Fußballspielen wieder so und so viele randaliert haben und dann ist das irgendwie schon ok.

Ganz ganz selten kommt es dann auch mal vor, dass ein Spiel ohne Zuschauer vor Ort stattfinden muss, aber das war dann wieder.

Wo sind die Protestler, die vor dem Fußballstadion Schilder hochhalten "Kinder gegen Gewaltphantiasien"? Wo sind die Aktionsbündnisse, die dafür sorgen, dass solche gewalttätigen Spiele abgesagt werden müssen?

Irgendwie ist das alles so falsch...
Kommentar ansehen
22.08.2013 11:06 Uhr von fuxxa
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Hätten die Bullen Eier gehabt, wären sie in den PAOK-Block gegangen.
Kommentar ansehen
22.08.2013 11:22 Uhr von mario_o
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Bevor hier clevere Menschen wieder fordern, dass sich Vereine an Polizeieinsätzen beteiligen:
DAS TUN SIE SCHON! Wie oft noch?! Die Vereine zahlen Steuern, deren Höhe um ein vielfaches höher ist als die der Kosten für die läppischen Polizeieinsätze.

Und - Maverick - den Vergleich zwischen Fußballspielen und Computerspielen kannst du dir mal getrost schenken. Ich denke als du "Killerspiel" als Bezeichnung für ein Fußballspiel benutzt hast, hast du dabei jegliche Art von Seriösität verloren. Sorry, aber sowas kann man echt nicht ernst nehmen.
Die große Mehrzahl der Fußballspiele ist vollkommen friedlich, das darf man nicht vergessen. Deine Einschätzung ist VÖLLIG realitätsfern.

Das Eingreifen der Cops in diesem Fall war mal wieder... "unglücklich". Aber das ist man ja gewohnt.
Kommentar ansehen
22.08.2013 11:38 Uhr von Selle
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Die Polizei macht sich immer lächerlicher!
Wegen eines Banners?

Mal im ernst. Auch wenn die Provokation bewusst war, so rechtfertigt das nicht den Einsatz. Man hätte eher den Block der Griechen sichern sollen.

Darüber hinaus schlägt die Polizei bei Einsätzen rund um Fussballspiele regelmäßig über die stränge. Warum? Weil es junge schlagwütige Polizisten sind? Weil die Staffelführer keinen Überblick haben?

Es gibt Massenhaft Videomaterial, wo man sieht das Polizisten einfach schnell durchdrehen und heftige Gewalt gegen Mädchen, Frauen, Väter und Kinder einsetzten. Vielleicht sollten sich auch die Herren bei der Polizei mal darüber Gedanken mach, was Deeskalation ist. Den in fast allen Fällen ist die Polizei an der Eskalation schuld. Das ist Fakt!

[ nachträglich editiert von Selle ]
Kommentar ansehen
22.08.2013 11:41 Uhr von komichan
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Die durchschnittlichen Polizeikosten eines Bundesligaspiels beziffert die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) auf 100.000 Euro. Dabei legt sie einen Wert von 50 Euro pro Stunde und Polizist zugrunde. Müsste die Bundesliga diese Kosten selbst übernehmen, kämen auf die 18 Vereine insgesamt mehr als 30 Millionen Euro pro Saison zu. "

http://www.handelsblatt.com/...

[ nachträglich editiert von komichan ]
Kommentar ansehen
22.08.2013 11:45 Uhr von PeterLustig2009
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@Selle
Ja der Eingriff war überhart und unnötig.

ABER

Es wurde gesagt man solle dass Banner zusammenrollen
Es wurde darauf hingewiesen dass die gegnerischen Fans den Block stürmen wollen

Anstatt einzulenken weil es eben doch nur ein Spiel ist wird randaliert und provoziert
Kommt es dann zum Eingreifen der Polizei wird sich noch geprügelt und hinterher laut geschriehen wenn es nen blauen Fleck gibt

Wie gesagt gestern war sicherlich zu hart keine Frage aber die Polizei ist sehr selten der Auslöser
Kommentar ansehen
22.08.2013 12:04 Uhr von Brainfried
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Albernes Ultras gehetze :D

Von wegen der Verein wusste davon nix... bullshit... Die Ultras sind nur über die Stränge geschlagen und habens somit nicht anders verdient...

http://www.presseportal.de/...


Ach und an benjaminx... Das Video ist auch lächerliches Ultras gehetze... Comments -> Deaktiviert... Ratings -> Deaktiviert... Channel ist von den Schalker Ultras... lächerlich...

[ nachträglich editiert von Brainfried ]
Kommentar ansehen
22.08.2013 12:11 Uhr von maxyking
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Eigentlich sollte die Polizei mal einfach gar nichts machen, sollen sich die Vögel doch gegenseitig die Birne einschlagen und hinterher heulen das da Polizei nicht eingegriffen hat. Wer hier Kinder und Frauen mit in denn Block zu den Ultras nimmt und sich dann wundert das die halt auch mal eine abbekommen hat wohl zu lange am Bengalo geschnüffelt.
Kommentar ansehen
22.08.2013 13:17 Uhr von Thomas-27
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@benjaminx:
Und genau das, was in den Texten des Videos zu lesen ist, ist in dem Video NICHT zu sehen!
"Unter massiven Pfefferspray- und Schlagstockeinsatz bahnte sich die Polizei den Weg in den Fanblock,..."
An welcher Stelle des Films ist das zu sehen? Wo sind die angeblichen Schläge ins Gesicht zu sehen? Das Video zeigt NICHTS!
Kommentar ansehen
22.08.2013 13:26 Uhr von rhhc
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister: Selten SO ein bescheuerten Beitrag gelesen. Ich war gestern in der Kurve. Es wurde willkürlich auch auf Kinder, Frauen und Sanitäter mit Pfefferspray gesprüht. Wegen einer FLAGGE! Ich bin total dafür, dass die Polizei gegen Randalierer vorgeht, aber das gestern ist mit keiner Begründung recht zu fertigen. Achja, ein weiblicher Fan hatte übrigens daraufhin Atemstillstand und liegt auf der Intensivstation. Soviel dazu.
Kommentar ansehen
22.08.2013 13:35 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@maxyking
Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten.

[...]Wer hier Kinder und Frauen mit in denn Block zu den Ultras nimmt[...]
Welche Blöcke "gehören" denn den Ultras?

Schau mal auf der Seite von S04 wo der "Familienblock" sich befindet und überdenke deinen Post dann noch einmal
Kommentar ansehen
22.08.2013 13:44 Uhr von Superplopp
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Es war das richtige Vorgehen der Polizei gegen die Provokateure vorzugehen.

Wäre es andersrum gewesen dann hätte sich der braune Sumpf hier doch auch gewünscht dass die Polizei gegen die Griechen vorgegangen wäre.
Kommentar ansehen
22.08.2013 13:50 Uhr von H.istory
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Warum hätte die Polizei auch in den Griechen Block einmarschieren sollen? Die haben bis dato doch nur gedroht. Die Provokation kam ja aus dem Schalker Block.
Komplett richtiges Vorgehen der Polizei, lediglich das Spray war unnötig.
Kommentar ansehen
22.08.2013 14:22 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Superplopp

Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten.
Es geht nicht um den Polizeieinsatz an sich sondern darum dass überhart agiert wurde

Und der "braunen Sumpf" den Leute wie du hier immer wieder ausmachen wollen hat nichts mit der News zu tun.

Übrigens kamen genug Provokationen und Drohungen von den griechischen Fans

@H.istory
Nur gedroht?
Die haben ebenso mit Bannern provoziert, Böller und Pyros gezündet etc.
Einzig und allein dass man die deutschen Fans leichter kontrollieren konnte hat dazu geführt dass man den Block und nicht den der Griechen gestürmt hat
Kommentar ansehen
22.08.2013 14:36 Uhr von derderseltenkommenti
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wären es nicht die PAOK-Fans gewesen sondern andere, wäre es bestimmt nicht so ausgegangen.. aber man sucht sich doch immer den bequemeren Weg raus, den ein Block-Sturm der PAOKs wäre nicht gut ausgegangen, so geht man mit ein paar Verletzten raus, ich will nicht wissen wie es im PAOK-Block zugegangen wäre die Polizei dort einmarschiert....

OT: @Graf:
würden sie nach Leistung bezahlt, würde sie ja nichts bekommen ..
Kommentar ansehen
22.08.2013 14:43 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ mario_o

Das heisst weil ich steuern Zahle darf ich mir ne Privatpolizeigarde vors Haus stellen?

Ich Zahl ja Steuern?

Ein Verein Zahlt genau so Steuern wie jeder andere. Und Sonderpolizeieinsätze sind damit nicht abgegolten.
Kommentar ansehen
22.08.2013 14:50 Uhr von Superplopp
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.08.2013 18:52 Uhr von Suffkopp
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
@benjaminx - Du schreibst:

"Wer das Video erstellt hat interessiert mich eigentlich weniger, sondern nur das was es zeigt. "

Ja was zeigt denn das Video wenn man genau hinschaut? Immer nur Aktionen der Polizei - aber nie das was vorausgegangen ist. Bei dem Polizisten mit dem Pfefferspray (in Großaufnahme) ist komischerweise direkt danach in normaler Einstellung ein Tumult zusehen wo ein polizist offenbar gerade erst aufsteht/hochkommt.

Nene mein lieber - das ist ein Videos der Ultras um die Schuld schön wegzuschieben. Es ist wie in vielen Polizeivideos: die Betroffenen wollen nicht hören, aber dann jammern sie rum.
Kommentar ansehen
22.08.2013 19:07 Uhr von Ihr_habt_ja_so_Recht
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ALLE!! Kosten im Rahmen von Veranstaltungen werden üblicherweise von den Veranstaltern getragen.

Lediglich wenn die Fussballprolls kommen, dann werden ganze Hundertschaften verlegt.

Lasst doch diese Vollidioten sich gegenseitig verdreschen. ABER liebe Krankenkassen, übernehmt keinesfalls die Kosten für die ärztlichen Behandlungen.

Kann man eigentlich gegen den Mob nichts machen?
Auf dem Klassik Open Air in Nürnberg waren knapp 100.000 Menschen. Weisse, Schwarze, Gelbe, Junge, Alte, In- und Ausländer und ich habe insgesamt 6 Polizisten gesehen.

Die sieht man bei einem "Fussballspiel" pro m² am Bahnhof, wenn die Knallaffen besoffen ins Stadion geleitet werden.
Kommentar ansehen
22.08.2013 19:46 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und werden ja leider oft vom Verein noch "in Schutz genommen". Das muss der verein ja, denn wenn nicht gibt es wieder Krawall.

Diese Ultras sind keine Fans - es sind einfach nur gewaltätige Krawallmacher.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/FC Schalke 04: Markus Weinzierl nach Auftakt-Niederlage gefrustet
Fußball/FC Schalke 04: Wechselgerücht von Balázs Dzsudzsák dementiert
Fußball/FC Schalke 04: Stürmertalent Breel Embolo wechselt nach Gelsenkirchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?