22.08.13 10:11 Uhr
 1.247
 

Zu hoch gepokert: Es wird keinen Apple-Store in Bern geben

Viele hatten sich schon darauf gefreut, doch jetzt ist es vorbei: Die Rede ist von Apple und einem eigenen Store im schweizerischen Bern. Denn die Pläne dafür wurden jetzt begraben.

Die Gründe dafür waren vielfältig. Einer davon waren die teils fantastischen Preisvorstellungen der Hausbesitzer an den ausgesuchten Standorten. Denn die verstanden schnell, dass man mit Apple einen äußerst finanzstarken Geschäftspartner vor sich hat.

Zudem haben die Haus- und Ladenbesitzer genügend Auswahl an Interessenten. Statt des Stores in Bern soll jetzt die Filiale in Zürich groß umgebaut und erweitert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Bern, Store
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2013 10:23 Uhr von jo-28
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Apple ist einfach Raffgierig, das färbt auch auf mögliche Geschäftspartner ab.
Kommentar ansehen
22.08.2013 10:26 Uhr von ghostdog76
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.08.2013 10:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Einen Laden der windows-kompatible Produkte verkauft, steht fast an jeder Straßenecke. Und die diskutieren über einen einzigen Laden in Bern und nennen den großkotzig "Store". Wir Schwaben nennen so was einen Laden.
Apfelstände (Apple-Stores) gibt es bei uns oft am Straßenrand.
Kommentar ansehen
22.08.2013 11:41 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Thomas
Der Versuch lustig zu sein ist dir ja sogar fast gelungen :)


@jo-28
Apple ist raffgierig weil die Hausbesitzer zu viel Kohle wollen? :D Interessante Logik
Kommentar ansehen
22.08.2013 12:12 Uhr von kingmax
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
macht platz für einen gescheiten google nexus store, weg mit dem faulen apfel

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?